Ver­an­stal­tun­gen des EBW Ober­fran­ken: Erin­ne­rungs­ar­beit und Jüdi­sches Leben

Die Evan­ge­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung und die Inter­re­li­giö­se Frau­en­in­itia­ti­ve bie­ten im Mai drei Ver­an­stal­tun­gen in den Bereich Erin­ne­rungs­ar­beit und jüdi­sches Leben an.

Kurz­über­sicht

„Stol­pern über Stei­ne – Was kön­nen uns Stol­per­stei­ne heu­te sagen?“

  • ein Rund­gang mit Maria Becker
  • 22.05.2022, 17 Uhr, Treff­punkt: Synagogenplatz

Aus­stel­lungs­füh­rung „Erin­ne­rungs­tei­le – Erin­ne­rung teilen“

  • 25.05.2022, 19 Uhr
  • Schloss Sas­s­an­fahrt (Schloss­platz 1, Hirschaid)

„Alles koscher, oder was?“

  • Kosche­res Kochen mit Maria Becker
  • 29.05.2022, 15.30–18.30 Uhr
  • Gemein­de­zen­trum Erlö­ser­kir­che, Kuni­gun­den­damm 15

„Stol­pern über Stei­ne – Was kön­nen uns Stol­per­stei­ne heu­te sagen?“

  • Ein Rund­gang mit Maria Becker
  • 22.05.2022, 17 Uhr
  • Treff­punkt: Syn­ago­gen­platz, Bamberg
  • Ver­an­stal­ter: Evan­ge­li­sche Erwachsenenbildung

Stolpern über Steine - Was können uns Stolpersteine heute sagen?Stol­per­stei­ne, wer kennt sie nicht? Sie erin­nern vor ihrem letz­ten frei­wil­lig gewähl­ten Wohn­ort an Men­schen, die von den Natio­nal­so­zia­li­sten ver­folgt wur­den. Mitt­ler­wei­le sind sie in fast jeder mit­tel­gro­ßen Stadt in Deutsch­land zu fin­den. Über 170 sol­cher Stei­ne sind bis­her in Bam­berg ver­legt wor­den. Am Sonn­tag, 22. Mai lädt die Evan­ge­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung und die Inter­re­li­giö­se Frau­en­in­itia­ti­ve zu einem zwei­stün­di­gen Rund­gang „Stol­pern über Stei­ne“ mit Maria Becker ein. Über die Lebens­ge­schich­ten der Per­so­nen, zu deren Erin­nern die Stei­ne ver­legt wur­den, geht die Füh­rung Fra­gen der Funk­ti­on öffent­li­cher Mahn­ma­le nach. Was wol­len und was kön­nen Stol­per­stei­ne sagen, was erzäh­len sie und was bedeu­tet das für das Ein­tre­ten gegen Anti­se­mi­tis­mus heu­te in Bam­berg? Treff­punkt ist um 17 Uhr am Syn­ago­gen­platz. Für die Teil­nah­me ist eine Anmel­dung unter www​.eeb​-bam​berg​.de erfor­der­lich. Die Füh­rung wird geför­dert im Rah­men des Bun­des­pro­jek­tes Demo­kra­tie Leben.

Aus­stel­lungs­füh­rung „Erin­ne­rungs­tei­le – Erin­ne­rung teilen“

  • Mitt­woch, 25. Mai 2022
  • Schloss Sas­s­an­fahrt, Schloss­platz 1, Hirschaid

Ausstellungsführung „Erinnerungsteile – Erinnerung teilen“Die Aus­stel­lung „Erin­ne­rungs­tei­le – Erin­ne­rung tei­len“ nimmt die Geschich­te der jüdi­schen Fami­lie Merel, die bis 1939 in Sas­s­an­fahrt im Land­kreis Bam­berg leb­te, in den Blick. Die Eltern ster­ben in Kon­zen­tra­ti­ons­la­gern, den Kin­dern gelingt die Flucht nach Eng­land. Ihr Wei­ter­le­ben nach der Sho­ah und die Sicht ihrer Kin­der auf die Fami­li­en­ge­schich­te bis ins Heu­te sind die im Mit­tel­punkt ste­hen­den The­men. Das Herz­stück der Aus­stel­lung sind Kunst­wer­ke von Ruth Schrei­ber, die der Fami­lie Merel ent­stammt. Die Kunst­ob­jek­te regen an über Unter­schie­de und Gemein­sam­kei­ten von geleb­ter Erin­ne­rungs­ar­beit und ritua­li­sier­ter Erin­ne­rungs­kul­tur nach­zu­den­ken. Die Evan­ge­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung und die Inter­re­li­giö­se Frau­en­in­itia­ti­ve Bam­berg bie­ten am Mitt­woch, 25. Mai um 19 Uhr eine Füh­rung mit der Kunst­hi­sto­ri­ke­rin Annet­te Schä­fer durch die Aus­stel­lung im Schloss Sas­s­an­fahrt (Schloss­platz 1, Hirschaid) an. Um Anmel­dung über die Home­page www​.eeb​-bam​berg​.de wird gebe­ten. Kosten­bei­trag 3 Euro.

„Alles koscher, oder was?“

  • Kosche­res Kochen mit Maria Becker
  • 29.05.2022, 15.30–18.30 Uhr
  • Gemein­de­zen­trum Erlö­ser­kir­che, Kuni­gun­den­damm 15, Bamberg
  • Ver­an­stal­ter: Evan­ge­li­sche Erwachsenenbildung

Koscheres Kochen mit Maria BeckerDie kosche­re Küche beach­tet jüdi­sche Spei­se­vor­schrif­ten. Doch was steht dahin­ter und wie lässt sich das prak­tisch beim Kochen umset­zen? Die Evan­ge­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung und die Inter­re­li­giö­se Frau­en­in­itia­ti­ve Bam­berg laden am Sonn­tag, 19. Mai, 15.30 – 18.30 Uhr im Gemein­de­zen­trum der Erlö­ser­kir­che (Kuni­gun­den­damm 15) zu einem gemein­sa­men Kochen mit Maria Becker ein. Unter dem Mot­to „Alles koscher, oder was?“ wird gemein­sam geschnip­pel­ten gerührt, natür­lich wer­den die Früch­te der Arbeit auch gemein­sam ver­speist. Dabei gibt Maria Becker aller­lei Hin­ter­grün­de und Tips wei­ter. Der Teil­nah­me­bei­trag beträgt 15 Euro. Eine Anmel­dung unter www​.eeb​-bam​berg​.de ist erfor­der­lich. Die Ver­an­stal­tung wird geför­dert vom Bun­des­pro­jekt „Demo­kra­tie leben!“ – Zusam­men für Demo­kra­tie in Stadt und Land­kreis Bamberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.