„Män­ner her“: Prickel­en­der Abend mit dem Neru­da Quar­tett in der KUFA Bamberg

Das Neruda Quartett singt über Geschichten aus dem ganz normalen Liebeswahnsinn dieser Welt.
Das Neruda Quartett singt über Geschichten aus dem ganz normalen Liebeswahnsinn dieser Welt. (Foto: Neruda Quartett)

Am Sams­tag, 5. Novem­ber 2022, 20:00 Uhr, fin­det in der Kul­tur­fa­brik KUFA ein Kon­zert mit dem Neru­da Quar­tett mit dem Unter­ti­tel „Bring on the men – Män­ner her!“ statt.

Män­ner her! Das ist es, was die Sän­ge­rin Stef­fa­nie Rüdell vom Neru­da-Quar­tett quält. „‚Ohne‘ ist nicht schön. ‚Mit‘ lei­der auch nicht immer. Und wenn ja, dann wie vie­le?“ Von all die­sen Tor­tu­ren kann Stef­fa­nie ein Lied sin­gen – und nicht nur eins. Das Spek­trum reicht von „Bring on the Men“ aus Jekyll&Hyde bis zu „Män­ner – Ich traue kei­nem übern Weg“ aus den „Drei Mus­ke­tie­ren“. Dazu die quä­len­de Fra­ge „Kann denn Lie­be Sün­de sein?”, das Ein­ge­ständ­nis „Ich weiß nicht, zu wem ich gehö­re“ und die Hoff­nung „Irgend­wo auf der Welt“ bezie­hungs­wei­se „Some­whe­re we’ll find a new way of living“. Der „Liber­Tan­go“ schafft nur vor­über­ge­hen­de Befrei­ung und “Sous le ciel de Paris” (Unter dem Him­mel von Paris) ist auch nicht wirk­lich alles bes­ser. Schließ­lich wird sie auch dort fle­hen „Ne me quit­te pas!“ (Ver­lass mich nicht). Und was soll man tun, wenn man an einen Schuft wie „Mackie Mes­ser“ gerät, ohne von sei­nen Machen­schaf­ten vor­her gewusst zu haben?

Ein prickeln­der Abend mit Geschich­ten aus dem ganz nor­ma­len Lie­bes­wahn­sinn die­ser Welt. Kar­ten im Vor­ver­kauf gibt es unter: www​.bvd​-ticket​.de. Wei­te­re Infos unter: www​.kufa​-bam​berg​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.