FSV Erlan­gen-Bruck vs. JFG Stei­ger­wald mit Ergeb­nis, wel­ches kei­nem hilft

Symbolbild Fussball

Mit einem 2:2‑Unentschieden trenn­ten sich die bei­den Teams am Sonn­tag in Erlan­gen – ein Ergeb­nis, wel­ches kei­nem der bei­den Mann­schaf­ten in der Tabel­le so rich­tig hilft. Es bleibt wei­ter span­nend in die­ser unfass­bar aus­ge­gli­che­nen Qua­li-Run­de zur U19 Bay­ern­li­ga Nord.

Zum Spiel­ver­lauf: Bei strah­len­dem Son­nen­schein und zuneh­men­der Wär­me ver­such­ten bei­de Teams aus einer gesi­cher­ten Abwehr und einem kom­pakt ste­hen­den Mit­tel­feld dem Geg­ner nicht ins offe­ne Mes­ser zu lau­fen. In der 15. Minu­te war die­se Pha­se des Spiels vor­bei. Einen herr­li­chen Spiel­zug der JFG Stei­ger­wald über Joshua Stra­sser voll­ende­te Mat­thi­as Wäch­ter aus acht Metern zur 0:1 Gäste­füh­rung. Der FSV Erlan­gen-Bruck ließ sich nicht beein­drucken. Traf man in der 23. Minu­te Noch das Quer­ge­bälk, mach­ten es die Brucker zwei Minu­ten spä­ter bes­ser. Emil Nöh­ring erziel­te den Aus­gleich aus 18 Metern zen­tra­ler Posi­ti­on, nach­dem er nicht ent­schei­dend gestört wur­de. Das Spiel nahm nun Fahrt auf und wur­de immer inten­si­ver. In der 35. Minu­te wur­de Mat­thi­as Wäch­ter von Domi­nik Rei­ser mit einem 50-Meter Traum­pass in den Lauf bedient und erziel­te mit sei­nem zwei­ten Tref­fer die 1:2‑Führung. Der FSV Erlan­gen Bruck hät­te kurz vor der Pau­se bei zwei Ver­su­chen fast noch den Aus­gleich erzielt, hier hat­ten die Gäste aus dem Stei­ger­wald durch­aus Glück. Nach dem Wie­der­an­pfiff von Schieds­rich­ter Fabi­an Zim­mer­mann sahen die Zuschau­er ein enorm kampf­be­ton­tes, inten­si­ves Spiel. Die Erlan­ger woll­ten den Aus­gleich! Ange­peitscht von den Zuschau­ern gelang das in der 50. Minu­te. Mit einer schö­nen Ein­zel­lei­stung über die lin­ke Außen­bahn zog Samu­el Arles nach Innen und schloss unhalt­bar aus zum 2:2 Aus­gleich ab. Das Spiel wog­te nun hin und her, bei­de Teams such­ten die Ent­schei­dung. Eini­ge aus dem hohen Stei­ger­wald ange­rei­sten Fans feu­er­ten die Jungs von Coach Wolf­gang Zeck ohne Unter­lass an. 15 Minu­ten vor Schluss wur­de Mat­thi­as Wäch­ter im

Straf­raum von den Bei­nen geholt, der Schieds­rich­ter zeig­te auf den Punkt. Der gefoul­te trat selbst an und… ver­schoss! Der star­ke Heim-Kee­per Thor­ben Hoch­muth parier­te ein­drucks­voll. So blieb es bei die­sem sehens­wer­ten Spiel beim Unentschieden.

Fazit: Zumin­dest konn­te die JFG Stei­ger­wald die Mit­tel­fran­ken auf Distanz hal­ten. Aller­dings ist die Kon­stel­la­ti­on in der Tabel­le so span­nend und eng, dass die Ent­schei­dung über Liga­ver­bleib bzw. Abstieg wohl erst am letz­ten Spiel­tag ent­schie­den wird. Wei­ter geht es für die JFG Stei­ger­wald am Frei­tag (20.5.) im Der­by gegen den FC Ein­tracht Bam­berg im Bur­ge­bra­cher Steigerwald-Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.