Ener­gie­wen­de- Ver­an­stal­tung am 24. Mai 2022 in Merkendorf

Die Abhän­gig­keit von Ener­gie aus dem Ost­block und die damit ver­bun­de­nen Ener­gie­prei­se haben den Men­schen in unse­rem Land die Augen geöff­net. Mit der Ent­schei­dung 10 H zu modi­fi­zie­ren und den kon­kre­ten Plä­nen der Bun­des­re­gie­rung ist in die Ener­gie­wen­de eine neue Dyna­mik gekom­men Von der Ener­gie­wen­de ist vor allem der länd­li­che Raum betroffen.

Nun geht es dar­um, dass der länd­li­che Raum, die Grund­stücks­ei­gen­tü­mer mit den Kom­mu­nen die­se Ent­wick­lung gestal­ten und der Umstieg in in die Rege­ne­ra­ti­ven Ener­gien zügig vor­an­geht. Wir, der Arbeits­kreis Ener­gie und Umwelt in der CSU Bam­berg- Land haben des­halb mit zwei Exper­ten eine Ver­an­stal­tung mit dem Thema:
„BÜR­GER­EN­ER­GIE UND NIX ANDERSCH“ organisiert.

Sie fin­det statt am DIENS­TAG, 24. MAI 2022, 19.00 UHR IN MER­KEN­DORF, GAST­HAUS HUM­MEL (96117 Mem­mels­dorf, Lin­den­stra­ße 9)

Der BBV- Geschäfts­füh­rer Micha­el Die­stel, Bad Neu­stadt und der Kli­ma­ma­na­ger Gun­ter Häck­ner, Ober­wern wer­den Wege auf­zei­gen, wie Bür­ger­be­tei­li­gung mög­lich ist und die Wert­schöp­fung in der Regi­on bleibt. Eine beson­de­re Ver­ant­wor­tung kommt dabei den Kom­mu­nen, den Grundstückseigentümern/​Land­wir­te den Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men zu.

Zu die­ser Ver­an­stal­tung haben wir alle Gemein­den des Land­krei­ses Bam­berg, sowie eini­ge an den Land­kreis Bam­berg angren­zen­den Gemein­den aus den Land­krei­sen Forch­heim und Lich­ten­fels, die BBV- Ortob­män­ner Bam­berg und Forch­heim, den Forst­be­trieb Forch­heim, das Bay­ern­werk, die Kli­ma­ma­na­ger der Land­krei­se Bam­berg und Forch­heim, die VR- Bank Bam­berg-Forch­heim, Spar­kas­se Bam­berg und Inter­es­sier­te der Ener­gie­wen­de eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.