Eber­mann­stadt: Fei­er­li­che Eröff­nung des neu­en öffent­li­chen Bücherschrankes

Eröffnung des offenen Bücherschranks Ebermannstadt. Foto: Lucca Irrgang
Eröffnung des offenen Bücherschranks Ebermannstadt. Foto: Lucca Irrgang

Bei schön­stem Wet­ter fei­er­ten die Stadt und das Zen­t­ren­ma­nage­ment Eber­mann­stadt, ver­tre­ten durch Jana Izban, gemein­sam mit den Bür­ge­rIn­nen am 14. Mai 2022 den bun­des­wei­ten Tag der Städ­te­bau­för­de­rung. Dabei wur­de unter dem Mot­to „Ebs liest“ der erste offe­ne Bücher­schrank der Stadt am Markt­platz eröffnet.

Erste Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Mey­er beton­te die Bedeu­tung des Markt­plat­zes als Ort der Begeg­nung und „Herz der Stadt“, bei dem der Bücher­schrank einen neu­en Impuls setzt und auf den sie sich nicht nur als Bür­ger­mei­ste­rin, son­dern auch pri­vat freut. Auch Frau Ros­sa-Schu­ster, die LEA­DER-Mana­ge­rin der Lea­der-Akti­ons­grup­pe „Kul­tur­er­leb­nis Frän­ki­sche Schweiz“ e.V, war bei der gut besuch­ten Eröff­nung vor Ort und gab einen klei­nen Ein­blick in das LEA­DER-Pro­jekt „Unter­stüt­zung Bür­ger­en­ga­ge­ment“, wodurch ein Groß­teil des Bücher­schranks finan­ziert wur­de. Ein gro­ßer Dank gilt den pri­va­ten Spen­dern, die die rest­li­che Finan­zie­rung mit über­nah­men. Auch der Rota­ry Club, ver­tre­ten durch Herrn Rösch, der Kul­tur­kreis Eber­mann­stadt e.V., ver­tre­ten durch Frau Gabrie­le, und Con­so­la­re e.V. hal­fen das Pro­jekt mit einer Spen­de zu ermöglichen.

Beglei­tet wur­de die Eröff­nung von einer kur­zen Lesung von Rezi­ta­tor, Schau­spie­ler und Regis­seur Rai­ner Streng, der Wer­ke loka­ler Autoren vortrug.

Eine Erst­be­fül­lung des Bücher­schranks wur­de durch eine groß­zü­gi­ge Sach­spen­de der Stadt­bü­che­rei St. Niko­laus ermög­licht. Auch vie­le klei­ne und gro­ße Bür­ger füll­ten den Bücher­schrank am Sams­tag wei­ter auf und konn­ten sich als Beloh­nung im Rah­men der Akti­on „Tausch‘ dein Buch“ einen Eis­gut­schein abho­len und an einer Ver­lo­sung bei der Buch­hand­lung Faust teilnehmen.

Unter dem Mot­to „Ebs liest“ gab es außer­dem einen Bücher­floh­markt und eine Lesung für Kin­der in der Stadt­bü­che­rei St. Nikolaus.

Auch die loka­le Gastro­no­mie betei­lig­te sich: Mit einer eigens für die­sen Tag kre­ierten Pick­nick-TOGO-Spei­se­kar­te wur­den von Bier­brat­wür­sten bis zum Kaf­fee-Crunch-Eis vie­le kuli­na­ri­sche Lecke­rei­en zum Mit­neh­men angeboten.

Zukünf­tig wird sich der Kul­tur­kreis Eber­mann­stadt um den offe­nen Bücher­schrank küm­mern, der an die­ser Stel­le für ihr ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment herz­lich gedankt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.