Stei­ger­wald­tag in Ober­schwarz­ach fei­ert erfolg­rei­che Première

Erster Steigerwaldtag war ein großer Erfolg. © Uta Müller
Erster Steigerwaldtag war ein großer Erfolg. © Uta Müller

Stei­ger­wald­tag zieht zahl­rei­che Besu­cher an

Knapp 1.000 Besu­cher kamen am Sonn­tag, den 15. Mai 2022, zum ersten Stei­ger­wald­tag des Ver­eins „Unser Stei­ger­wald e.V.“ nach Ober­schwarz­ach. Auf dem DJK Sport­ge­län­de prä­sen­tier­ten sich bei strah­len­dem Son­nen­schein regio­na­le Betrie­be der Holz­be­ar­bei­tung, Säge­wer­ke, Schrei­ne­rei­en, Brenn­holz­händ­ler, Hei­zungs­an­bie­ter und Forst­ex­per­ten, um auf die Not­wen­dig­keit der nach­hal­ti­gen Wald­be­wirt­schaf­tung im Stei­ger­wald hin­zu­wei­sen und ihren gro­ßen Nut­zen für das Kli­ma und den Arten­schutz auf­zu­zei­gen. Die Besu­cher erfuh­ren, wie das Tritt­stein­kon­zept funk­tio­niert, bei dem Wald­be­wirt­schaf­tung und Wald­na­tur­schutz bereits jetzt erfolg­reich im Stei­ger­wald ver­knüpft wer­den. Sie erhiel­ten Infor­ma­tio­nen dar­über, wo Natur­wald­re­ser­va­te in Bay­ern lie­gen, dass ein akti­ver Wald­um­bau der bes­se­re Weg ist, die Kli­ma­schutz­funk­ti­on des Stei­ger­walds zu sichern und welch gro­ße Bedeu­tung das Holz aus der Regi­on als kri­sen­si­che­rer nach­wach­sen­der Roh­stoff für die Regi­on besitzt.

Bert Grebner aus Järkendorf mit seinem Rückepferd. © Uta Müller

Bert Greb­ner aus Jär­ken­dorf mit sei­nem Rücke­pferd. © Uta Müller

Bei den Aus­stel­lern konn­ten sie sich über Holz­pro­duk­te wie Par­kett­bö­den, Möbel oder Die­len­bö­den sowie über moder­ne Holz­heiz­me­tho­den informieren.

Ein Rücke­pferd zog Holz­stäm­me bodenscho­nend aus dem Gelän­de, wäh­rend ein Har­ve­ster und ein Holz­häcks­ler zeig­ten, wie sie zur her­vor­ra­gen­den Öko­bi­lanz von Bau- und Ener­gie­holz aus hei­mi­scher Wald­pfle­ge bei­tra­gen. Die Auf­trit­te der Jagd­horn­blä­ser­grup­pe Kit­zin­gen run­de­ten die Ver­an­stal­tung ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.