SPD-Frak­ti­on und FW-BuB-FDP-Frak­ti­on bean­tra­gen kosten­freie Parkstunde

Kosten­freie Park­stun­de in Parkhäusern

SPD-Frak­ti­on und FW-BuB-FDP-Frak­ti­on bean­tra­gen die Wie­der­ein­füh­rung der kosten­frei­en ersten Park­stun­de in öffent­li­chen Park­häu­sern und Tiefgarage

Die Frak­tio­nen der SPD und der FW-BuB-FDP set­zen sich im Rah­men der Ver­ab­schie­dung des Ver­kehrs­ent­wick­lungs­plans für die Wie­der­ein­füh­rung der kosten­frei­en ersten Park­stun­de in den öffent­li­chen Park­häu­sern und Tief­ga­ra­gen ein. SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der Heinz Kunt­ke sieht in der Wie­der­ein­füh­rung einen wich­ti­gen Bei­trag den Auto­ver­kehr in der Innen­stadt zu ver­rin­gern. Die Ein­füh­rung der ersten kosten­frei­en Park­stun­de hilft, wie der Ver­such im letz­ten Jahr gezeigt hat, so Kunt­ke, den Park­such­ver­kehr zu ver­rin­gern und Ver­kehrs­strö­me direkt in die Tief­ga­ra­gen und Park­häu­ser zu lei­ten. Mehr­ko­sten sind nach den Erfah­run­gen der Ver­gan­gen­heit nicht zu erwarten.

FDP-Stadt­rat Mar­tin Pöh­ner erwar­tet durch die Maß­nah­me eine Stär­kung des Ein­kaufs­stand­orts Innen­stadt. Die durch die Coro­na­kri­se gebeu­tel­te Innen­stadt braucht jetzt drin­gend unter­stüt­zen­de Maß­nah­men, um die Umsatz­ein­bu­ßen auf­zu­ho­len. Eine ver­bes­ser­te Erreich­bar­keit bringt für den Ein­kauf­stand­ort Innen­stadt eine Stand­ort­ver­bes­se­rung, die drin­gend erfor­der­lich ist.

Der ver­kehrs­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD-Frak­ti­on Felix Hol­land betont, dass die Ein­füh­rung der kosten­frei­en ersten Park­stun­de auch dem Ziel des Ver­kehrs­ent­wick­lungs­plans ent­spricht, den Auto­ver­kehr in der Innen­stadt zu mini­mie­ren. Des­halb ist der gemein­sa­me Antrag not­wen­dig und hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.