Jun­ge Bür­ger im Land­kreis Forch­heim wähl­ten neu­en Vorsitzenden

Junge Bürger im Landkreis Forchheim 2022
Die Neuwahlen bei den Jungen Bürger im Landkreis Forchheim setzten einen weiteren Generationenwechsel in Kraft. Das Team wurde jetzt noch jünger. Foto: Junge Bürger im Landkreis Forchheim

Nach neun Jah­ren: Jür­gen Schlei­cher über­gibt den Vor­sitz des JB-Kreis­ver­eins an Seba­sti­an Götz

Die Jun­gen Bür­ger im Land­kreis Forch­heim waren im Vor­feld der dies­jäh­ri­gen Jah­res­haupt­ver­samm­lung des JB-Kreis­ver­eins zu Gast beim Obst­in­for­ma­ti­ons­zen­trum Frän­ki­sche Schweiz in Hiltpolstein.

Bereits 1972 wur­de auf einer 6 Hekt­ar gro­ßen Flä­che mit den ersten Ver­su­chen zu neu­en Sor­ten und Unter­la­gen im Kir­schen­be­reich begon­nen. Die Ver­such­s­tä­tig­keit wur­de anschlie­ßend kon­ti­nu­ier­lich ver­stärkt und erste Erfol­ge mit klein­wüch­si­gen Kirsch­bäu­men gefei­ert werden.

Aktu­ell arbei­ten die Mit­ar­bei­ter der Ver­suchs­an­la­gen an der Opti­mie­rung des moder­nen Kir­sch­an­baus in den Berei­chen Sor­ten, Unter­la­gen, Über­da­chung und Bewäs­se­rung, unter beson­de­rer Berück­sich­ti­gung der spe­zi­el­len Kli­ma- und Anbau­be­din­gun­gen der Frän­ki­schen Schweiz.

Bei dem von den „Haus­her­ren“ geführ­ten Rund­gang durch die ver­schie­de­nen Berei­che des gro­ßen Anwe­sens des Obst­in­for­ma­ti­ons­zen­trums ver­schaff­ten sich die „JB’­ler“ einen ersten Über­blick und wur­den dabei mit vie­len inter­es­san­ten Infor­ma­tio­nen rund um den Obst­an­bau, den Anbau­ver­su­chen und der künf­ti­gen Ent­wick­lung versorgt.

Im Anschluss fand die Jah­res­haupt­ver­samm­lung in der Brot­zeit­stu­be Tau­ber in Kap­pel statt. Jür­gen Schlei­cher, der Vor­sit­zen­de des JB-Kreis­ver­eins begrüß­te alle anwe­sen­den Mit­glie­der sehr herzlich.

Nach den Rechen­schafts­be­rich­ten wur­de die Ent­la­stung der gesam­ten Vor­stand­schaft bean­tragt und ein­stim­mig beschlossen.

Vor Beginn der Neu­wah­len hat Jür­gen Schlei­cher, der alters­be­dingt als Vor­sit­zen­der des Ver­eins nach neun Jah­ren akti­ver Arbeit aus­schei­det, die Histo­rie des Ver­eins Revue pas­sie­ren las­sen. Bereits seit 1989 sind die Jun­gen Bür­ger poli­tisch aktiv tätig. Im Jahr 2013 wur­de der JB-Kreis­ver­ein wie­der mit einer klei­nen Anzahl an Mit­glie­der wie­der reak­ti­viert und hat­te sich in den letz­ten Jah­ren zu einem nam­haf­ten Ver­ein mit inzwi­schen knapp 50 Mit­glie­dern ent­wickelt. „Hier­auf dür­fen wir alle stolz sein – unser Enga­ge­ment gilt es wei­ter bei­zu­be­hal­ten, um auch künf­tig ein star­ker poli­ti­scher Ansprech­part­ner für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auf Kreis­ebe­ne zu blei­ben“, so Schleicher.

Die Neu­wah­len in die­sem Jahr set­zen einen wei­te­ren Genera­tio­nen­wech­sel in Kraft. Das Team wur­de noch jün­ger und setzt sich wie folgt zusam­men: Zum Vor­sit­zen­den wur­de Seba­sti­an Götz und zu sei­nen bei­den Stell­ver­tre­tern wur­den Cari­na Schnei­der und Johan­nes Eis­mann gewählt. In ihren Ämtern wur­den der Schrift­füh­rer, Seba­sti­an Kra­mer, sowie der Schatz­mei­ster, Phil­ipp Ochs, erneut bestä­tigt und wie­der­ge­wählt. Als Bei­sit­zer wur­den Bene­dikt Sim­mer­lein, Sophia Lang, Chri­sti­an Hal­ler, Chri­stof Gügel sowie Hei­ko Hip­pa­cher gewählt. Als Revi­so­ren fun­gie­ren künf­tig Pia Heidl und Mari­us Weiß.

Jür­gen Schlei­cher, bedank­te sich bei allen Mit­glie­dern und dem Vor­stands­team für die jeder­zeit ein­wand­freie und kol­le­gia­le Zusam­men­ar­beit, die es erst ermög­licht haben, dass sich die Jun­gen Bür­ger so enga­giert in den Kreis­gre­mi­en ein­brin­gen kön­nen. Den aus­ge­schie­de­nen Vor­stands­mit­glie­dern dank­te er mit einem klei­nen Prä­sent herz­lich für deren ehren­amt­li­che Arbeit.

Der neu gewähl­te Vor­sit­zen­de, Seba­sti­an Götz, bedank­te sich sehr herz­lich für das von den Mit­glie­dern ein­stim­mig abge­ge­be­ne Wahl­er­geb­nis und beton­te, dass er den Vor­sitz mit eben­so viel Freu­de und Enga­ge­ment, zusam­men mit dem gesam­ten Vor­stands-Team fort­set­zen möchte.

Ganz beson­ders hob er das außer­or­dent­lich gro­ße Enga­ge­ment von Jür­gen Schlei­cher her­vor und zeig­te sich beein­druckt von des­sen Fach­kom­pe­tenz in der poli­ti­schen Arbeit. Er über­reich­te ihm als beson­de­ren Dank und als Aner­ken­nung einen Gut­schein über eine poli­ti­sche Rei­se nach Ber­lin. Der aus­ge­schie­de­ne lang­jäh­ri­ge Vor­sit­zen­de des Ver­eins, Jür­gen Schlei­cher, wur­de anschlie­ßend mit Applaus verabschiedet.

Die Kreis­rä­te Jür­gen Schlei­cher, Phil­ipp Blüm­lein, Seba­sti­an Götz und Tor­sten Gun­sel­mann der JB-Kreis­tags­frak­ti­on berich­te­ten über deren Arbeit in den poli­ti­schen Gre­mi­en des Land­krei­ses Forch­heim. JB-Kreis­rat. Die JB-Kreis­rä­tin Cari­na Schnei­der war entschuldigt.

Der inter­es­san­te und kurz­wei­li­ge Abend fand sein Ende bei einer gemüt­li­chen Dis­kus­si­on rund um die Kom­mu­nal­po­li­tik des Landkreises.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.