vhs Bay­reuth: „Die Künst­ler­ko­lo­nie Dach­au“ – Vor­trag der Kunst­hi­sto­ri­ke­rin Ange­la Lodes M.A.

logo vhs bayreuth

Am Diens­tag, 24. Mai 2022, von 17.30 bis 19 Uhr, kön­nen Inter­es­sier­te im Vor­trag der Kunst­hi­sto­ri­ke­rin Ange­la Lodes M.A. mehr über eine der berühm­te­sten Künst­ler­ko­lo­nien Deutsch­lands erfah­ren. Der Stil­wan­del von der Ate­lier- zur Frei­licht­ma­le­rei ließ ab 1875 bedeu­ten­de deut­sche Maler in die baye­ri­sche Stadt Dach­au in der Nähe Mün­chens kom­men, um sich dort von Men­schen und Land­schaft im Dach­au­er Moos inspi­rie­ren zu las­sen. Unter ande­rem ent­stand hier Carl Spitzwegs
„Bücher­wurm“ und zu Beginn des 20.Jahrhunderts war die Künst­ler­ko­lo­nie so bekannt gewor­den, „dass wäh­rend der Som­mer­zeit alle fünf­zig Meter
der Mal­schirm eines Malers … in der Land­schaft stand“. Ver­bind­li­che Anmel­dung sind bis Diens­tag, 17. Mai 2022, tele­fo­nisch unter 0921 50703840
oder online unter www​.vhs​-bay​reuth​.de möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.