Bam­ber­ger Bund Natur­schutz möch­te den The­men „Böden und Boden­schutz“ eine grö­ße­re Bedeu­tung beimessen

Der Boden ist die Grund­la­ge unse­res Lebens, doch sei­ner gro­ßen Bedeu­tung wird bis­her kaum Auf­merk­sam­keit geschenkt. Dies möch­te der BUND Natur­schutz Bam­berg ändern und bie­tet des­halb meh­re­re Ver­an­stal­tun­gen rund um das The­ma Boden an. Los geht es am Frei­tag, 20.Mai 2022 um 18 Uhr mit einer Füh­rung zur Bedeu­tung des Bodens für die Land­wirt­schaft. Wal­traud Dümm­ler vom Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten zeigt ver­schie­de­ne Böden mit ihren beson­de­ren Eigen­schaf­ten und Beson­der­hei­ten bei der Bewirt­schaf­tung. Dabei wer­den unter ande­rem der Humus­ge­halt, das Boden­le­ben, bodenscho­nen­de Bewirt­schaf­tungs­mög­lich­kei­ten, Boden­funk­tio­nen und Gefähr­dun­gen beleuch­tet und diskutiert.

Die Ver­an­stal­tung fin­det in Wals­dorf statt. Für alle, die ab Bam­berg kom­men, wer­den Fahr­ge­mein­schaf­ten gebil­det. Treff­punkt dafür ist um 17.40 Uhr am Park­platz Baben­ber­ger Viertel/​Fuchsenwiese. Der Treff­punkt in Wals­dorf wird nach der Anmel­dung bekannt gege­ben. Die Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung ist kosten­los. Anmel­dung ist bis zum 19. Mai 2022 unter www​.bam​berg​.bund​-natur​schutz​.de/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​gen möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.