„Kidi­cal Mass“ in Bam­berg am 15. Mai

„Uns gehört die Stra­ße“ – Kin­der-Fahr­rad­de­mo für kin­der- und fahr­rad­freund­li­che Wege

Veranstaltungsplakat "Kidical Mass"

Ver­an­stal­tungs­pla­kat „Kidi­cal Mass“

Am 15. Mai 2022 ver­an­stal­tet der ADFC Bam­berg zusam­men mit wei­te­ren Ver­bän­den eine gro­ße Kin­der-Fahr­rad­de­mo. Unter dem Mot­to „Uns gehört die Stra­ße“ star­tet die soge­nann­te Kidi­cal Mass für kin­der- und fahr­rad­freund­li­che Wege auf dem Har­mo­nie­gar­ten. Wir radeln aber nicht allein: In über 180 Orten in ganz Deutsch­land und wei­te­ren Län­dern wird durch das Kidi­cal Mass Akti­ons­bünd­nis am 14. und 15. Mai eben­falls per Rad demon­striert. Alle Akti­ons­or­te fin­den Sie auf der Kar­te unter https://​kin​der​aufs​rad​.org.

Das Bam­ber­ger ADFC-Vor­stands­mit­glied Inge Buhl sagt: „Alle Kin­der und Jugend­li­chen sol­len sich sicher und selbst­stän­dig mit dem Fahr­rad und zu Fuß bewe­gen kön­nen – auf dem Weg zur Schu­le, zu Freun­din­nen und Freun­den, zum Sport­ver­ein oder Spiel­platz. Davon sind wir in aber auch Bam­berg noch ein gan­zes Stück ent­fernt. Wir brau­chen drin­gend ein geschütz­tes, kin­der­taug­li­ches Rad­we­ge­netz, viel mehr Tem­po 30 im Ort und Schul­stra­ßen ohne Auto­ver­kehr. Damit das hier vor Ort gelingt, brau­chen wir vom Bund ein moder­nes Straßenverkehrsgesetz.“

  • Kidi­cal Mass 2022
  • Sonn­tag 15.05.2022
  • Start Har­mo­nie­gar­ten 14:30 Uhr
  • Ziel ERBA Spiel­platz 16:00 Uhr

Wie ADFC-Bun­des­vor­sit­zen­de Rebec­ca Peters klar­stellt, sind „Kin­der außer­halb von Autos im Ver­kehrs­recht eigent­lich gar nicht vor­ge­se­hen. Das Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz schützt Kin­der nur dann, wenn sie in Autos kut­schiert wer­den – das ist dis­kri­mi­nie­rend und ver­kehrs­po­li­tisch völ­lig kontraproduktiv.

Kli­ma­freund­li­cher Ver­kehr in lebens­wer­ten Städ­ten und Dör­fern funk­tio­niert nur, wenn das Rad­fah­ren und Zufuß­ge­hen für die kür­ze­ren Stecken die nahe­lie­gend­ste und attrak­tiv­ste Opti­on ist. Dann kön­nen Kin­der selbst­stän­dig und sicher von A nach B kom­men – ganz ohne Elterntaxi.“

Die For­de­run­gen

Daher unter­stützt der ADFC auch fol­gen­de Peti­ti­on des Kidi­cal Mass Akti­ons­bünd­nis­ses: https://​weact​.cam​pact​.de/​p​e​t​i​t​i​o​n​s​/​u​n​s​-​g​e​h​o​r​t​-​d​i​e​-​s​t​r​a​s​s​e​-​w​i​r​-​b​r​a​u​c​h​e​n​e​i​n​-​k​i​n​d​e​r​f​r​e​u​n​d​l​i​c​h​e​s​-​s​t​r​a​s​s​e​n​v​e​r​k​e​h​r​s​r​e​cht

Damit Kin­der in Zukunft sicher und selb­stän­dig Fahr­rad fah­ren kön­nen, müs­sen Städ­te und Gemein­den durch ein moder­nes Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz die Frei­heit erhal­ten, fahr­rad­freund­li­che Maß­nah­men nicht nur an ein­zel­nen Gefah­ren­stel­len umzu­set­zen, son­dern im gesam­ten Stadt­ge­biet. Das umfasst zum Beispiel:

  • geschütz­te oder bau­lich getrenn­te, brei­te Rad­we­ge an Haupt­ver­kehrs­stra­ßen und Land­stra­ßen sowie geschütz­te Kreu­zun­gen (nach nie­der­län­di­schem Vorbild)
  • Tem­po 30 auf Haupt­ver­kehrs­stra­ßen innerorts
  • Schul­stra­ßen und Zonen ohne Auto­ver­kehr (tem­po­rä­re KfzDurchfahrtverbote)
  • Fahr­rad­stra­ßen und Fahr­rad­zo­nen als flä­chen­decken­des Netz und Grund­la­ge für ein siche­res Schulwegnetz
  • Stra­ßen ohne Durch­gangs­ver­kehr in Wohngebieten

Über den ADFC

Der All­ge­mei­ne Deut­sche Fahr­rad-Club e.V. (ADFC) ist mit über 200.000 Mit­glie­dern die größ­te Inter­es­sen­ver­tre­tung der Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer in Deutsch­land und welt­weit. Er berät in allen Fra­gen rund ums Fahr­rad: Recht, Tech­nik und Tou­ris­mus. Poli­tisch enga­giert sich der ADFC auf regio­na­ler, natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Ebe­ne für die kon­se­quen­te För­de­rung des Radverkehrs.

Über die Kidi­cal Mass und das Aktionsbündnis

Die Kidi­cal Mass ist eine welt­wei­te Bewe­gung, die 2007 in Ore­gon begann. Seit 2017 gibt es sie auch in Deutsch­land. Bei bun­ten Fahr­rad­de­mos erobern Rad­fah­ren­de von 0 bis 99 Jah­re die Stra­ße. Ziel der Kidi­cal Mass sind kin­de­rund fahr­rad­freund­li­che Städ­te und Gemein­den. Das Akti­ons­bünd­nis besteht aus über 250 loka­len Orga­ni­sa­tio­nen und Initia­ti­ven. Unter­stützt wird es unter ande­rem von: ADFC, Cam­pact, Chan­ging Cities, Deut­sches Kin­der­hilfs­werk, Pro Velo Schweiz und VCD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.