Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald – Krea­ti­ve Ideen für die neue Kugel­pfad­sta­ti­on am Baum­wip­fel­pfad gesucht

Neue Ideen gesucht: Baumwipfelpfad Steigerwald. Foto: Martin Hertel

Kugel­kö­ni­ge, Miniar­chi­tek­tin­nen, Rum­kug­ler und Kugel­pfad­fin­de­rin­nen auf­ge­passt! Wir suchen krea­ti­ve Ideen für die neue Kugel­pfad­sta­ti­on am Baumwipfelpfad

Stolz umschließt Lot­te die etwas mehr als tisch­ten­nis­ball­gro­ße Buchen­holz­ku­gel in ihrer Hand. Eben hat sie den höl­zer­nen Spiel­ball für zwei Euro am Kiosk erwor­ben, ihr Bru­der Carl hat wie immer sei­ne eige­ne Kugel dabei. Lot­te mar­schiert ziel­stre­big zum Kugel­pfad, schiebt die Kugel durch die Öff­nung und beob­ach­tet, wie sie lang­sam an Fahrt gewinnt, vom Start an der Stoll­burg immer schnel­ler wird, den Misch­wald pas­siert und bei den Fisch­tei­chen im Hand­t­hal­grund Halt macht. Von dort geht es auf zur vier­ten Sta­ti­on, dem Flip­per­tisch, wo Carl bereits auf Lot­te und ihre Kugel war­tet. Lot­te und Carl sind mehr­mals im Monat hier am Fuße des Baum­wip­fel­pfads in Ebrach zu fin­den. Der Kugel­pfad liegt auf der belieb­ten Wan­der­rou­te, die den Baum­wip­fel­pfad mit dem Stei­ger­wald Zen­trum ver­bin­det und durch den wun­der­schö­nen Ebra­cher Buchen­wald führt.

Ins­ge­samt sie­ben Sta­tio­nen beinhal­tet der Kugel­pfad aktu­ell. Eine Neue soll anläss­lich des sieb­ten Geburts­ta­ges des Baum­wip­fel­pfads im näch­sten Jahr dazu­kom­men. Aber wie soll die neue Sta­ti­on des Kugel­pfads aus­se­hen? Die­se Fra­ge rich­tet das Team um San­dra Fischer vom Baum­wip­fel­pfad Ebrach jetzt an krea­ti­ve Kids wie Lot­te und Carl: In einem Ideen­wett­be­werb kön­nen Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen null und acht­zehn Jah­ren ihre ganz eige­nen Vor­stel­lun­gen des Kugel­pfads ein­rei­chen und neben der Umset­zung ihrer Idee, Namens­pla­ket­te inklu­si­ve, wei­te­re, hoch­wer­ti­ge Prei­se gewin­nen. Ein­sen­de­schluss für krea­ti­ve Vor­schlä­ge ist der 16. Sep­tem­ber 2022.

Der Baum­wip­fel­pfad – ein bun­ter Blu­men­strauß an Attraktionen

Im Lau­fe der Jah­re sind rund um den Baum­wip­fel­pfad immer neue Attrak­tio­nen hin­zu­ge­kom­men: Neben dem Pfa­d­er­leb­nis an sich, ist von Voll­mond- und wei­te­ren span­nen­den The­men­füh­run­gen sowie Foto­kur­sen auf dem Turm, bis hin zu Regio­nal- und Weih­nachts­märk­ten ent­lang des Pfads oder Yoga über den Wip­feln der Bäu­me viel geboten.

Seit 2021 gibt es außer­dem den Kugel­pfad, der in Koope­ra­ti­on mit der JVA Ebrach, den Baye­ri­schen Staats­for­sten und der Lebens­hil­fe Schwein­furt ent­stan­den ist: Kin­der (und natür­lich auch Erwach­se­ne) kön­nen dort eine Buchen­holz­ku­gel mit ca. 5cm Durch­mes­ser, ver­se­hen mit dem bekann­ten Wip­fello­go, auf die Rei­se durch unter­schied­li­che Sta­tio­nen schicken.

Der Ideen­wett­be­werb

„Unser Kugel­pfad wird sehr gut ange­nom­men und konn­te bis­lang, auch auf­grund der her­vor­ra­gen­den Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Part­nern kon­ti­nu­ier­lich erwei­tert wer­den. Anläss­lich unse­res sieb­ten Baum­wip­fel­pfad-Geburts­ta­ges soll nun eine ach­te Sta­ti­on dazu kom­men. Und da haben wir uns gedacht, wir set­zen ein­fach das um, was die Kids uns vor­schla­gen“, so San­dra Fischer, Lei­te­rin des Baumwipfelpfads.

Im Rah­men eines Ideen­wett­be­werbs kön­nen Kin­der zwi­schen null und acht­zehn Jah­ren ab sofort ihre Ideen für den Kugel­pfad ein­rei­chen. Der Fan­ta­sie sind dabei kei­ne Gren­zen gesetzt – nur tech­nisch umset­zen las­sen, muss sich die Idee. Auch das Ein­rei­chungs­for­mat ist fle­xi­bel: „Wir freu­en uns über Ein­sen­dun­gen aller Art. Ganz egal ob Brief, Video­bot­schaft, Zeich­nung, Bild, PDF oder etwas Geba­stel­tes – alle Ideen kön­nen ganz ein­fach in einem unse­rer Brief­kä­sten vor Ort, per Post oder eMail abge­ge­ben wer­den“, erklärt Fischer weiter.

Die Jury

Der Ein­sen­de­schluss ist der 16. Sep­tem­ber 2022, direkt nach den Som­mer­fe­ri­en. Danach wer­den die Vor­schlä­ge von einer Fach­ju­ry gesich­tet und bewer­tet. Neben Dani­el Vin­zens, 1. Bür­ger­mei­ster des Mark­tes Ebrach, und Hol­ger Fried­rich der JVA Ebrach, zustän­dig für die Tech­ni­sche Umset­zung, kom­plet­tiert Bar­ba­ra Ern­wein, als Ver­tre­te­rin der Baye­ri­schen Staats­for­sten und Erfin­de­rin des Kugel­pfads hier in Ebrach das Komi­tee. „Es ist schön zu sehen, wie gut der Kugel­pfad ange­nom­men wird. Wir sind 2021 mit den ersten Sta­tio­nen gestar­tet und konn­ten den Pfad im Lau­fe der Zeit um wei­te­re span­nen­de Sta­tio­nen erwei­tern. Als Jury­mit­glied bin ich jetzt natür­lich auf die neu­en Vor­schlä­ge gespannt“, so Bar­ba­ra Ern­wein, Lei­te­rin des Forst­be­triebs Ebrach.

Ruhm, Ehre und eine Pla­ket­te für den glück­li­chen Gewinner

Am 30. Sep­tem­ber 2022 soll die Ent­schei­dung der Jury und damit der erste Kugel­kö­nig oder die erste Kugel­kö­ni­gin fest­ste­hen. Die Ein­wei­hung der neu­en Sta­ti­on ist für den 19. März 2023 geplant.

„Der glück­li­che Gewin­ner darf sich freu­en. Zum einen wird natür­lich der Gewin­ner­vor­schlag umge­setzt, zum ande­ren ziert eine Pla­ket­te mit dem Namen des Erfin­ders oder eben der Erfin­de­rin die Sta­ti­on. Außer­dem gibt es für den ersten Platz ein Fami­li­en­ticket, ein Kin­der­über­ra­schungs­pa­ket (BaySF-Turn­beu­tel mit Wip­fel­checker-Heft, Blei­stift und Kugel), sowie selbst­ver­ständ­lich unend­li­chen Ruhm und Ehre“, weiß San­dra Fischer verschmitzt.

Zweit- und Dritt­platz­ie­re gehen eben­falls nicht leer aus: Ver­lost wer­den ein wei­te­res Fami­li­en­ticket im Wert von 25,00 € plus Kin­der­über­ra­schungs­pa­ket und ein Ori­gi­nal Baumwipfelpfad-T-Shirt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.