Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 10.05.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Wider­stands­hand­lun­gen nach Streit zwi­schen Pkw-Fahrern

Am Mon­tag­abend gegen 19.15 Uhr wur­de der Poli­zei ein Streit zwi­schen zwei Pkw-Fah­rern auf einem Super­markt­park­platz in der in der Karl-Zucker-Stra­ße mitgeteilt.

Nach ersten Erkennt­nis­sen brem­ste ein 33-Jäh­ri­ger Auto­fah­rer sei­nen Kon­tra­hen­ten zunächst aus, ehe er ihn gewalt­sam aus dem Pkw zog und ihm ins Gesicht schlug. Der Geschä­dig­te erlitt Gesichtsverletzungen.

Wäh­rend der Anzei­gen­auf­nah­me auf dem Park­platz stell­ten die Beam­ten beim 33-Jäh­ri­gen Tat­ver­däch­ti­gen über­mä­ßi­gen Alko­hol­kon­sum fest. Ein Test beschei­nig­te einen Wert von über 1,5 Pro­mil­le. Als dem Mann der Ver­dacht einer Trun­ken­heits­fahrt und das Erfor­der­nis einer Blut­ent­nah­me eröff­net wur­de, raste­te der 33-Jäh­ri­ge sprich­wört­lich aus.

Er ging wie­der­holt auf die Poli­zei­be­am­ten zu und setz­te zu Kopf­stö­ßen an. Der Mann wur­de zu Boden gebracht und gefes­selt. Hier­bei lei­ste­te der Reni­ten­te wei­ter kör­per­li­chen Widerstand.

Die Blut­ent­nah­me muss­te in der Fol­ge mit Zwang durch­ge­führt werden.

Anschlie­ßend begann der Mann sich selbst zu ver­letz­ten. Er schlug mehr­fach mit dem Kopf gegen Ein­rich­tungs­ge­gen­stän­de in der Poli­zei­dienst­stel­le. Der 33-Jäh­ri­ge wur­de in einer Fach­kli­nik unter­ge­bracht. Ein Poli­zist wur­de bei dem Vor­fall leicht ver­letzt. Der Beam­te blieb vor­erst dienstfähig.

Gegen den 33-Jäh­ri­gen wur­den meh­re­re Straf­ver­fah­ren ein­ge­lei­te­te. Es wird wegen des Tät­li­chen Angriffs und Kör­per­ver­let­zung zum Nach­teil der Poli­zei­be­am­ten ermit­telt. Zudem muss sich der Mann wegen des Angriffs auf einen Pkw-Fah­rer wegen Kör­per­ver­let­zung und Belei­di­gung verantworten.

Fahr­rad gegen Pkw – Unbe­kann­ter Rad­ler gesucht

Am Mon­tag­nach­mit­tag kurz vor 17 Uhr kam es in der Wer­ner-von-Sie­mens-Stra­ße an der Ein­mün­dung zur Hof­mann­stra­ße zu einem Verkehrsunfall.

Ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­rad­fah­rer fuhr gegen die hin­te­re Stoß­stan­ge eines vor der Ampel hal­ten­den Pkw. Am Kraft­fahr­zeug ent­stan­den Lack­schä­den in Höhe von etwa 400,- Euro. Der Rad­ler beschwer­te sich nach dem Anfah­ren noch über den Pkw, ehe die­ser ohne wei­te­re Scha­dens­re­gu­lie­rung davonfuhr.

Gegen den unbe­kann­ten Fahr­rad­fah­rer ‑männ­lich / etwa 175cm groß / ca. 65 Jah­re alt- wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Unfall­flucht eingeleitet.

Hin­wei­se zu dem Vor­fall neh­men die Ermitt­ler der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Ruf­num­mer 09131/760–428 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Ver­kehrs­un­fall­flucht in Eckental

Ecken­tal. Am 09.05.2022, gegen 14:45 Uhr, wur­de in der Haag­stra­ße ein am Fahr­bahn­rand gepark­ter Pkw BMW durch ein vor­bei­fah­ren­des Fahr­zeug beschä­digt. Trotz eines ent­stan­de­nen Scha­dens in Höhe von ca. 1.000 Euro ent­fern­te sich der ver­ant­wort­li­che Fah­rer von der Unfall­stel­le, ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Nach den bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen könn­te es sich bei dem ver­ur­sa­chen­den Pkw um einen dunk­len VW Golf gehan­delt haben. Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich bei der PI Erlan­gen-Land unter 09131/760–514 zu melden.

Unfall mit Traktor

Möhrendorf/​Kleinseebach. Am frü­hen Mon­tag­nach­mit­tag kam es auf einem Feld bei Klein­see­bach zu einem Unfall mit einem Trak­tor. Wäh­rend des Ein­wei­sens beim Ran­gie­ren kam die Beglei­te­rin des Fah­rers aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che zu Sturz und ver­letz­te sich am Unter­schen­kel. Zur Ver­sor­gung der Wun­de wur­de die Ver­letz­te in ein Kran­ken­haus gebracht.

Die Poli­zei Erlan­gen-Land hat die Ermitt­lun­gen zum Unfall­her­gang aufgenommen.

Gestürz­ter Mountainbiker

Ten­nen­lo­her Forst. Am 09.05.2022, gegen 18:45 Uhr, ver­stän­dig­te ein 52-jäh­ri­ger Moun­tain­bi­ker selbst den Not­ruf, da er in der Nähe des Wild­pfer­de­ge­he­ges gestürzt war. Der Rad­fah­rer befand sich zum Unfall­zeit­punkt auf einem Trail süd­lich des Gehe­ges, als er die Kon­trol­le über sein MTB ver­lor und zu Sturz kam. Auf­grund des unweg­sa­men Gelän­des erfolg­te die Ber­gung des Ver­letz­ten durch die Berg­wacht. Mit mit­tel­schwe­ren Ver­let­zun­gen wur­de er im Anschluss durch den Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus gebracht.

Rei­fen aus Tief­ga­ra­ge entwendet

Bai­ers­dorf. In der Zeit von Sonn­tag, den 08.05.2022, 13.30 Uhr, bis Mon­tag, den 09.05.2022, 14.30 Uhr, wur­den aus der Tief­ga­ra­ge eines Anwe­sens in der Stock­fleth­stra­ße vier Kom­plett­rä­der ent­wen­det. Hier­bei han­delt es sich um Som­mer­rei­fen der Mar­ke Ful­da, die sich auf Ori­gi­nal­fel­gen des Her­stel­lers Toyo­ta befan­den. Wer Hin­wei­se auf den Täter oder zum Ver­bleib der Rei­fen machen kann, möch­te sich bit­te mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Tel. 09131/760–514 in Ver­bin­dung setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Gestoh­le­ne Arti­kel im Ruck­sack versteckt

Her­zo­gen­au­rach. Am Mon­tag­abend beob­ach­te­te ein auf­merk­sa­mer Detek­tiv eines Sport­ar­ti­kel­out­lets eine Dame, die in der Umklei­de­ka­bi­ne offen­sicht­lich meh­re­re Klei­dungs­stücke in ihrem mit­ge­führ­ten Ruck­sack ver­steck­te. Nach­dem die 44-Jäh­ri­ge an der Kas­se ledig­lich einen ande­ren Arti­kel bezahl­te und die im Ruck­sack ver­steck­ten Arti­kel nicht bezahl­te, wur­de die Dame in der Fol­ge an die hin­zu­ge­ru­fe­nen Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach über­ge­ben. Die Frau muss sich nun einem Straf­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls stellen.

Rad­la­der fängt Feuer

Ober­rei­chen­bach. In Ober­rei­chen­bach geriet am Mon­tag, gegen 16:50 Uhr, ein Rad­la­der in Brand. Bis zum Ein­tref­fen der Feu­er­wehr brann­te das Fahr­zeug wohl durch einen tech­ni­schen Defekt kom­plett aus. Per­so­nen kamen glück­li­cher­wei­se nicht zu Scha­den. Der Sach­scha­den wird auf ca. 20.000,00 Euro beziffert.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.