Lich­ten­fel­ser MdB Emmi Zeul­ner: State­ment zum Stel­len­ab­bau bei Robert Hof­mann GmbH

MdB Emmi Zeulner
MdB Emmi Zeulner. Foto: Hendrik Steffens

„Ich bin sehr dank­bar, dass die Robert Hof­mann GmbH über Genera­tio­nen hin­weg dem Stand­ort Lich­ten­fels die Treue gehal­ten hat und dies auch in Zukunft tun wird. Ich weiß, dass die­ser Schritt kei­nem der Gesell­schaf­ter leicht gefal­len ist. Denn das Unter­neh­men ist gera­de für den engen Zusam­men­halt zwi­schen Geschäfts­füh­rung und Beleg­schaft bekannt. Doch in einer Zeit, in der sich gera­de die Auto­mo­bil­in­du­strie im mas­si­ven Umbruch befin­det, geht dies auch an den Unter­neh­men in der Regi­on Ober­fran­ken nicht spur­los vor­bei. Ich bin zudem dank­bar, dass alles ver­sucht wird, um einen Über­gang hin zu einem neu­en Arbeits­ver­hält­nis gut zu gestal­ten. Die betrof­fe­nen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter kön­nen sich in die­ser schwie­ri­gen Zeit zudem auf ihre eige­nen Stär­ken ver­las­sen. Sie gel­ten als hoch qua­li­fi­ziert, eigen­in­itia­tiv, loy­al und flei­ßig. Das ist auch für die Fami­li­en der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter ein Wert, auf den sie auch zukünf­tig bau­en kön­nen. Der Geschäfts­füh­rung sage ich jed­we­de mir mög­li­che Unter­stüt­zung zu, um sehr bald mit neu­er Stär­ke wie­der zu wachsen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.