Bam­ber­ger Wey­er­mann® Brauma­nu­fak­tur erringt fünf Mal Gold

Wun­der­ba­re Nach­rich­ten aus Neu­stadt an der Wein­stra­ße in Rhein­land-Pfalz: fünf Wey­er­mann® Bier­spe­zia­li­tä­ten konn­ten beim dies­jäh­ri­gem Inter­na­tio­nal Craft Beer Award des Mei­nin­ger Ver­lags über­zeu­gen und eine Gold­me­dail­le sichern!

Fünf Mal Gold beim International Craft Beer Award

Fünf Mal Gold beim Inter­na­tio­nal Craft Beer Award

In der Kate­go­rie „Rauch­bier“ gab es Gold für den voll­mun­di­gen Rauch­bier­klas­si­ker, die Wey­er­mann® Nr. 1 “Schlot­fe­ger­la®“, wel­ches mit sei­nem aus­ge­präg­ten Malz­ge­schmack von dunk­ler Scho­ko­la­de und Brot­krus­te, gepaart mit fei­nen Rauch­no­ten, die Juro­ren begeisterte.

Fei­ne, wahr­nehm­ba­re Rauch­no­ten und har­mo­nisch blu­mi­ge Edel­hop­fen­aro­men zeich­nen das außer­ge­wöhn­li­che Rauch­bier mit der Nr. 31, das Wey­er­mann® Sum­mer Beech aus, wel­ches eben­falls mit Gold aus­ge­zeich­net wurde.

Fruch­tig, aro­ma­tisch und wür­zig sind hin­ge­gen die Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten der prä­mier­ten Bock­bier­spe­zia­li­tä­ten. Es gab Gold für den Wey­er­mann® Nr. 9 Wil­ly Won­ka Bock, den Wey­er­mann® Nr. 47 Rudolph’s Wei­zen­dop­pel­bock und den holz­fass­ge­reif­ten Wei­zen­bock mit der Nr. 30 „Jürgen’s gereif­te Weizheit“.

In der neun­ten Auf­la­ge des renom­mier­ten Wett­be­werbs wur­den 261 Bier­spe­zia­li­tä­ten mit Pla­tin, Gold- und Sil­ber­me­dail­len ausgezeichnet.

Durch die stren­gen Regeln des Wett­be­werbs ist die Medail­len-Ver­ga­be auf maxi­mal 25 Pro­zent der Anstel­lun­gen beschränkt.

Die­se stren­ge Limi­tie­rung unter­streicht die hohe Wer­tig­keit der Meininger’s Inter­na­tio­nal Craft Beer Award – Medail­len sowie die Serio­si­tät und Ein­zig­ar­tig­keit des Wettbewerbs.