Neu­er deut­scher Rekord: Lich­ten­fel­ser Ste­fan Lau­er erneut Mei­ster im Bankdrücken

Stefan Lauer bei seinem zweiten Versuch mit 120kg.
Stefan Lauer bei seinem zweiten Versuch mit 120kg. (Foto: Stefan Lauer)

Dr. Dr. Ste­fan Lau­er nahm am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de zum zwei­ten Mal an den Deut­schen Mei­ster­schaf­ten im Bank­drücken des GDF­PF in Hal­le an der Saa­le teil. Er star­te­te in der Klas­se bis 110kg bei einem Kör­per­ge­wicht von 102,6kg in der Master­klas­se ab 60 Jahren.

Ste­fan Lau­er schaff­te nun gan­ze 12,5kg mehr als noch vor sie­ben Mona­ten – und erhöh­te damit sei­nen eige­nen deut­schen Rekord von 110kg auf nun­mehr 122,5 kg. Alle drei Ver­su­che waren gül­tig. Auf einen mög­li­chen vier­ten Ver­such ver­zich­te­te er wegen einer Ellbogenverletzung.

Die Ger­man Drug-Free Power­lif­ting Fede­ra­ti­on ist einer der weni­gen Ver­bän­de, der jenen Sport­lern, die ohne che­mi­sche Hil­fe trai­nie­ren, eine geeig­ne­te Platt­form bie­tet. Bei jeder Ver­an­stal­tung wer­den Doping­kon­trol­len durch die Natio­na­le Anti Doping Agen­tur (NADA) durch­ge­führt. Über­führ­te Doping­sport­ler wer­den nament­lich genannt und lebens­lang gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.