Erfolg­rei­cher Auf­takt für Burg­kunst­adter Baur SV

Symbolbild Tennis

Zum Sai­son­auf­takt gab es viel Freun­de bei den Baur SV Teams. Am ersten Meden­spiel­wo­chen­en­de star­te­ten bereits sechs der ins­ge­samt 11 Mann­schaf­ten in die neue Sai­son. Mit fünf Sie­gen und nur einer Nie­der­la­ge ist der Sai­son­start mehr als geglückt. Im Jugend­be­reich hat­ten das Klein­feld­team, die Kna­ben sowie die Bam­bi­ni kei­ner­lei Pro­ble­me sich durch­zu­set­zen. Auch die neu­auf­ge­stell­te Damen­mann­schaft hol­te sich einen deut­li­chen Sieg, die Zwei­ten Her­ren sicher­ten sich nach dem Auf­stieg im Vor­jahr einen knap­pen Auf­takt­sieg. Ledig­lich für die Her­ren 30 war bei ihrem ersten Ein­satz nichts zu holen.

Klein­feld U9 Nord­li­ga 1: Baur SV – TC GW Bay­reuth 14:7

Für viel Freu­de sor­ge der Heim­sieg bei den Jüng­sten des Baur SV. Emil Beu­er­le, Eli­as Sta­si­uk, Leon Dietz und Marie Krapp­mann setz­ten sich sowohl im Ein­zel als auch im Dop­pel gegen ihre Geg­ner aus Bay­reuth durch und belohn­ten sich mit dem Gesamtsieg.

Bam­bi­ni 12 Nord­li­ga 3: Baur SV – SV Neu­ses 5:1

Auch die Bam­bi­ni hat­ten kei­ner­lei Pro­ble­me am ersten Spiel­tag. Luis Dötschel und Vin­cent Koch sieg­ten im Ein­zel jeweils deut­lich, John Hei­nisch und Vin­zent Hüm­mer kämpf­ten sich durch den Match­tie­break und mach­ten den Sieg schon nach den Ein­zeln per­fekt. Im Dop­pel muss­ten sich ledig­lich John Heinsch/​Noah Kügel geschla­gen geben.

Her­ren 30 Nord­li­ga 3: TP Lich­ten­fels – Baur SV 6:0

In ihrem ersten Ein­satz muss­te die neue Her­ren 30 Mann­schaft lei­der deut­lich das Nach­se­hen haben. Sowohl im Ein­zel als auch im Dop­pel konn­ten nichts gegen ihre Geg­ner ausrichten.

Her­ren Nord­li­ga 1: TC Veste Coburg – Baur SV II 4:5

Für die zwei­ten Her­ren hol­ten sich zum Sai­sion­auf­takt nach dem Auf­stieg im Vor­jahr einen Aus­wärts­sieg. Im Ein­zel hat­ten Juli­en Zuni­ga, Ruben Zuni­ga und Mar­cel Gäbe­lein kei­ner­lei Pro­ble­me und sieg­ten jeweils klar in zwei Sät­zen, Dori­an Uhlein konn­te sich nach einer knap­pen Par­tie im Match­tie­break durch­set­zen, wäh­rend Tim Knäb­lein nach einem umkämpf­ten Match das Nach­se­hen haben muss­te und Seba­sti­an Schnei­der in zwei Sät­zen unter­lag. Damit fehl­te den Baur SVlern nur ein Sieg im Dop­pel zum Gesamt­erfolg. In den von Match­tie­breaks gepräg­ten Dop­pel­be­geg­nu­gen sorg­te schließ­lich die Paa­rung Dori­an Uhlein/​Ruben Zuni­ga für den ent­schei­de­nen Punkt, wäh­rend Seba­sti­an Schneider/​Julien Zuni­ga und Tim Knäblein/​Marcel Gäbe­lein sich nach jeweils hart umkämpf­ten Par­tien geschla­gen geben mussten.

Die Ergeb­nis­se: Iva­nov-Wei­ßen­born – Uhlein 7:5, 2:6, 9:11; Iva­nov – Knäb­lein 7:5, 1:6, 10:6; Kam­pe – Schnei­der 6:3, 7:5; Hag­may­er – Zuni­ga R. 6:7, 3:6; Leff­ler – Zuni­ga J. 4:6, 1:6; Toman – Gäbe­lein 4:6, 2:6; Iva­nov-Wei­ßen­born/Hag­may­er – Uhlein/​Zuniga R. 3:6, 6:2, 5:10; Ivanov/​Toman – Schneider/​Zuniga J. 5:7, 7:6, 11:9; Kampe/​Leffler – Knäblein/​Gäbelein 6:4, 4:6, 10:6.

Damen Nord­li­ga 2: Baur SV – ASV Nem­mers­dorf 8:1

Erfolgreicher Auftakt für unsere Damen: In ihrem ersten Spiel machten die Baur SVlerinnen Elisabeth Dinkel, Annika Petterich, Julia Wimmer, Jasmin Gäbelein, Susanne Reuther, Lia Meindlschmidt und Antonia Beyer kurzen Prozess und holten sich einen deutlichen Heimsieg.

Erfolg­rei­cher Auf­takt für unse­re Damen: In ihrem ersten Spiel mach­ten die Baur SVle­rin­nen Eli­sa­beth Din­kel, Anni­ka Pet­te­rich, Julia Wim­mer, Jas­min Gäbe­lein, Susan­ne Reu­ther, Lia Meindl­schmidt und Anto­nia Bey­er kur­zen Pro­zess und hol­ten sich einen deut­li­chen Heimsieg.

Die Damen star­te­ten nach drei­jäh­ri­ger Pau­se mit einem kla­ren Sieg in die neue Sai­son. Bereits im Ein­zel mach­ten die Baur SVle­rin­nen den Auf­takt­er­folg per­fekt. Julia Wim­mer an Posi­ti­on 1 ließ ihrer Geg­ne­rin kei­ne Chan­ce und auch Anto­nia Bey­er, Eli­sa­beth Din­kel, Lia Mein­del­schmidt und Anni­ka Pet­te­rich konn­ten jeweils klar in zwei Sät­zen tri­um­phie­ren. Jas­min Gäbe­lein muss­te sich nach einem hart umkämpf­ten Match knapp im Match­tie­break geschla­gen geben. In den anschlie­ßen­den Dop­peln lie­ßen sich die Burg­kunst­adterin­nen nichts mehr neh­men und ent­schie­den alle drei Par­tien für sich.

Die Ergeb­nis­se: Wim­mer – Zieg­ler – 6:0, 6:0; Bey­er – Just 6:3, 6:2; Din­kel – Her­zog 6:1, 6:4; Meindl­schmidt – Hetz 6:4, 6:0; Pet­te­rich – Zeil­ner 7:6, 6:4; Gäbe­lein – Göbel 6:3, 6:7, 7:10; Wimmer/​Reuther – Ziegler/​Hetz 6:0, 6:0; Dinkel/​Petterich – Herzog/​Herrmannsdörfer 6:0, 6:3; Meindlschmidt/​Gäbelein – Göbel/​Flessa 4:6, 6:2, 10:6.

Vor­schau: Am Don­ners­tag, den 12.05. emp­fan­gen ab 11 Uhr die Her­ren 75 in der Lan­des­li­ga 1 den 1.FC Nürn­berg II auf der hei­mi­schen Anla­ge. Die Her­ren 30 bestrei­ten am Sams­tag, 14.05. ab 14:00 ihr erstes Heim­spiel gegen den TC Stamm­bach II. Am Sonn­tag, den 15.05. sor­gen gleich alle drei Her­ren­mann­schaf­ten für eine vol­le Anla­ge: die 1. Her­ren emp­fan­gen in ihrem ersten Sai­son­spiel in der Lan­des­li­ga 2 den TC Hof, die 2. Her­ren spie­len gegen die TSG2005 Bam­berg und die 3. Her­ren star­ten gegen den TC Rothen­kir­chen, Spiel­be­ginn ist jeweils um 10:00. Wir freu­en uns über zahl­rei­che Zuschau­er bei den anste­hen­den Heimspielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.