Work­shop „Hospiz- und Pal­lia­tiv­ver­sor­gung“ in Bayreuth

Im Rah­men der Erstel­lung eines senio­ren­po­li­ti­schen Gesamt­kon­zep­tes für die Stadt Bay­reuth ver­an­stal­tet das städ­ti­sche Senio­ren­amt am Don­ners­tag, 12. Mai, von 13.30 bis 16 Uhr, einen Work­shop, bei dem es um das The­ma „Hospiz- und Pal­lia­tiv­ver­sor­gung“ geht. Auf die Wün­sche und Bedürf­nis­se Ster­ben­der ein­zu­ge­hen, ihnen ein Leben in Wür­de bis zum Schluss zu ermög­li­chen und dabei die Ange­hö­ri­gen zu unter­stüt­zen und zu beglei­ten, das sind die Kern­an­lie­gen der Hospiz­be­we­gung. Das städ­ti­sche Senio­ren­amt möch­te mit den Work­shops alle Akteu­rin­nen und Akteu­re, Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein­la­den mit­zu­den­ken, mit­zu­re­den und mit­zu­ge­stal­ten. So kön­nen gemein­sam Bedar­fe ermit­telt und Ideen für die Zukunft ent­wickelt werden.

Der Work­shop fin­det in der städ­ti­schen Bür­ger­be­geg­nungs­stät­te, Am Sen­del­bach 1–3 in Bay­reuth, statt. Um Anmel­dung bei der Ansprech­part­ne­rin für das senio­ren­po­li­ti­sche Gesamt­kon­zept, der städ­ti­schen Senio­ren­be­auf­trag­ten Bri­git­te Nürn­ber­ger, unter Tele­fon 0921 251604 oder E‑Mail an seniorenamt@​stadt.​bayreuth.​de, wird gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.