Volks­hoch­schu­le Coburg lädt zur „Grat­wan­de­rung durch den Wald“ ein

Am Frei­tag, 13. Mai 2022 gibt es im Rah­men der VHS-The­men­wo­che „Stadt. Land. Natur.“ eine Wald­füh­rung in Ober­wohls­bach. Die baye­ri­schen Staats­for­sten ver­fol­gen bei der Wald­be­wirt­schaf­tung den inte­gra­ti­ven Ansatz von Nut­zen und Schüt­zen. Forst­be­triebs­lei­ter Albert Schren­ker erklärt vor Ort die anspruchs­vol­le Auf­ga­be wie die zeit­lich und räum­lich gere­gel­te Nut­zung von Holz mit den For­de­run­gen nach Stei­ge­rung der bio­lo­gi­schen Viel­falt in Ein­klang zu brin­gen sind. Die­ses Ziel zu errei­chen, setzt per­sön­li­chen Ener­gie­in­put, Wis­sen und auch Ver­ständ­nis und Akzep­tanz für ande­re Mei­nun­gen vor­aus. Unter Schutz stel­len oder Schüt­zen muss dem­zu­fol­ge nicht auto­ma­tisch Nut­zungs­ver­zicht oder Segre­ga­ti­on bedeu­ten. Die­se »Grat­wan­de­rung« soll The­ma der Wan­de­rung sein, zum Den­ken anre­gen und einen Ein­blick in die Bewirt­schaf­tungs­phi­lo­so­phie der Baye­ri­schen Staats­for­sten geben.

Treff­punkt ist um 14 Uhr an der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße Ober­lau­ter-Forn­bach, Abzwei­gung Forst­haus Taim­bach. Anmel­dung unter 09561 8825 0 oder www​.vhs​-coburg​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.