Soli­da­ri­täts­ver­an­stal­tung zugun­sten der Ukrai­ne am 15. Mai 2022 in Bamberg

Bamberg ETA Hoffmann Theater Solidaritätsveranstaltung Ukraine Mai 2022
Am Sonntag, 15. Mai, um 18 Uhr findet unter dem Titel „Vom Krieg“ eine Solidaritätsveranstaltung zugunsten der Ukraine im ETA Hoffmann Theater Bamberg statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Grafik: Nikolay Karabinovych

Vom Krieg – Soli­da­ri­täts­ver­an­stal­tung zugun­sten der Ukrai­ne im ETA Hoff­mann Thea­ter Bam­berg am Sonn­tag, 15. Mai 2022 um 18 Uhr

Ukrai­ni­sche Dramatiker*innen erzäh­len vom Leben wäh­rend der Inva­si­on durch Russland

Mit Tex­ten von: Oles Bar­leeg, Nata­lia Blok, Andrii Bond­a­ren­ko, Ana­sta­si­ia Koso­dii, Lena Lja­gus­hon­ko­va, Olha Mat­sy­u­pa, Oksa­na Sav­chen­ko, Nata­lia Vorozhbyt

Die Ukrai­ne ist seit 2014 in einem Ver­tei­di­gungs­krieg. Damals mar­schier­ten rus­si­sche Streit­kräf­te unter Bruch der euro­päi­schen Frie­dens­ord­nung auf der ukrai­ni­schen Halb­in­sel Krim ein. Die Rus­si­sche Föde­ra­ti­on besetz­te und annek­tier­te die Krim gewalt­sam. Danach folg­te der Auf­bau pro­rus­si­scher bewaff­ne­ter Mili­zen in den ost­ukrai­ni­schen Obla­sten Donezk und Luhansk, die ab 2014 dort gemein­sam mit regu­lä­ren rus­si­schen Trup­pen gegen die ukrai­ni­schen Streit­kräf­te und Frei­wil­li­gen­mi­li­zen kämpf­ten. Am 24. Febru­ar 2022 folg­te eine groß ange­leg­te Inva­si­on gegen die Ukrai­ne durch die rus­si­sche Armee.

Ukrai­ni­sche und deut­sche Schauspieler*innen lesen aus ein­drück­li­chen Tex­ten, Berich­ten, Kriegs­pro­to­kol­len und Tage­bü­chern, die vom Leben wäh­rend der Inva­si­on durch Russ­land han­deln: von Über­le­bens­tak­ti­ken, umkämpf­ten Städ­ten, Flucht­rou­ten und den Fol­gen der Zer­stö­rung. Sie zeu­gen von einer Welt, die sich mit jedem ein­zel­nen Kriegs­tag ver­schlech­tert, und von einem Krieg mit weit­rei­chen­den glo­ba­len Auswirkungen.

Eine Zusam­men­ar­beit zwi­schen Münch­ner Kam­mer­spie­len, Birk­beck – Uni­ver­si­ty of Lon­don, Kyiver Theat­re of Play­w­rights, Lite­ra­ri­schem Col­lo­qui­um Ber­lin, Maxim Gor­ki Thea­ter Ber­lin, Natio­nal­thea­ter Mann­heim, Neu­em Insti­tut für dra­ma­ti­sches Schrei­ben: NIDS, Roy­al Court Theat­re, Schau­spiel­haus Wien, Staats­thea­ter Hannover.

Es lesen: Ana­sta­si­ia Koso­dii, Ali­na Kos­ti­uko­va, Ana­sta­sia Renard, Katha­ri­na Bren­ner, Cla­ra Kron­eck, Ans­gar Sauren

Über­set­zung: Lydia Nagel

Aus­wahl und Dra­ma­tur­gie: Ana­sta­si­ia Koso­dii, Meh­di Moradpour

Vom Krieg
Soli­da­ri­täts­ver­an­stal­tung zugun­sten der Ukraine

Sonn­tag, 15. Mai, 18 Uhr, Gro­ße Büh­ne des ETA Hoff­mann Thea­ters (E.T.A.-Hoffmann-Platz 1, 96047 Bam­berg), Ein­tritt frei, um Spen­den wird gebe­ten.

Wei­te­re Infos zum ETA Hoff­mann Thea­ter gibt es unter https://​thea​ter​.bam​berg​.de/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.