Nach Schlä­ge­rei in Creid­litz mit Auto angefahren

symbolfoto polizei

COBURG. Nach einer Schlä­ge­rei am Sams­tag­abend auf dem Früh­jahrs­volks­fest in Creid­litz flüch­te­te eine Grup­pe von fünf Per­so­nen mit einem Auto und ver­letz­te dabei zwei jun­ge Män­ner leicht. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg sucht Zeu­gen des Vorfalls.

Zunächst gerie­ten am spä­ten Abend meh­re­re Per­so­nen in dem Fest­zelt in der Schüt­zen­stra­ße in Streit, wobei es zu Faust­schlä­gen und Fuß­trit­ten kam. Ein 40-Jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Coburg erlitt dabei leich­te Ver­let­zun­gen. Anschlie­ßend ver­ließ eine fünf­köp­fi­ge Grup­pe, die an der Schlä­ge­rei betei­ligt war, gegen 23 Uhr das Zelt und flüch­te­te mit einem Ford mit nie­der­län­di­scher Zulas­sung vom Park­platz. Dabei erfass­te der Fah­rer mit dem Wagen zwei 33 Jah­re alte Män­ner, die durch den Anstoß leich­te Ver­let­zun­gen erlit­ten. Die Auto­in­sas­sen setz­ten ihre Flucht mit dem Fahr­zeug anschlie­ßend in Rich­tung Fran­ken­brücke fort.

Das ver­las­se­ne Auto konn­te eini­ge Zeit spä­ter im Rah­men einer Fahn­dung unter Betei­li­gung zahl­rei­cher Strei­fen­be­sat­zun­gen und eines Poli­zei­hub­schrau­bers auf einem Park­platz am Stadt­rand von Coburg fest­ge­stellt wer­den. Die Poli­zei­be­am­ten über­prü­fen nun meh­re­re Per­so­nen, die sich in der Nähe des Wagens auf­hiel­ten und als Insas­sen in Fra­ge kom­men könn­ten. Kri­mi­nal­po­li­zei und Staats­an­walt­schaft Coburg haben die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Die Ermitt­ler fragen:

  • Wer hat die Schlä­ge­rei am Sams­tag­abend in dem Fest­zelt beob­ach­tet und kann Hin­wei­se zu den Betei­lig­ten geben?
  • Wem ist der Ford mit den nie­der­län­di­schen Kenn­zei­chen am Sams­tag­abend nach 23 Uhr auf­ge­fal­len oder wer kann Hin­wei­se zu den Insas­sen geben?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.