Jun­ge Mei­ster­pia­ni­sten der Musik­hoch­schu­le Tros­sin­gen in Bayreuth

Jun­ge Mei­ster­pia­ni­sten der Musik­hoch­schu­le Trossingen
Kla­vier­klas­se Prof. Ingo Dannhorn
Don­ners­tag, 12.05.2022 um 19.30 Uhr
Kam­mer­mu­sik­saal – Stein­gra­eber­pas­sa­ge 1 – 95444 Bayreuth
Preis: 12 € / 5 € Studierende
Info: 0921–64049

Johan­nes Brahms – Genie aus dem Gängeviertel

Im Gän­ge­vier­tel gebo­ren zu sein ver­hieß wenig Aus­sicht auf ein glanz­vol­les Leben – die fünf­köp­fi­ge Fami­lie Brahms leb­te hin­ter nur zwei Dop­pel­fen­stern im ersten Stock, Specks­gang 24, also immer­hin nicht in einer der übli­chen, licht­ar­men schma­len Gas­sen des mit­tel­al­ter­li­chen Ham­bur­ger Armen­vier­tel. Dank des musi­zie­ren­den Vaters wur­de das Genie des klei­nen Johan­nes glück­li­cher­wei­se früh­zei­tig erkannt. Bereits mit zehn Jah­ren erhielt der furio­se, klei­ne Kla­vier­spie­ler zusätz­li­che Kom­po­si­ti­ons­un­ter­richt. Und so schick­te er sich bereits mit 20 Jah­ren an, die Nach­fol­ge des ange­be­te­ten Beet­ho­ven für sich zu rekla­mie­ren: er schrieb sei­ne Sona­te C‑Dur op. 1, ein Werk mit fast einer hal­ben Stun­de Spiel­dau­er. Noch gewal­ti­ger geriet ihm 1854 sei­ne 3. Sona­te f‑Moll op. 5.

Die Aus­füh­ren­den Ting YUAN und Zijun WU haben sich also Gro­ßes vor­ge­nom­men, zum Glück des Publi­kums, denn bei­de “Groß­wer­ke” an einem ein­zi­gen Abend hören zu dür­fen geschieht fast nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.