Hein­rich-Ben­no-Schäff­ler-Stif­tung über­gab 2.000 Euro an die Stadt Wunsiedel

Strahlende Gesichter im Rathaus bei der Scheckübergabe, von links nach rechts: Werner Erhardt für die DFG, Stiftungsrätin Angelika Wellenhöfer, Inge Schuster für die Stadtverwaltung, Angela Schwarz für die Stiftungsverwaltung und Erster Bürgermeister Nicolas Lahovnik. Foto: Stadt Wunsiedel

Strah­len­de Gesich­ter gab es im Wun­sied­ler Rat­haus. Die Hein­rich-Ben­no-Schäff­ler-Stif­tung über­gab 2.000 € an die Stadt Wun­sie­del zur Unter­stüt­zung der deutsch-fran­zö­si­schen Städtepartnerschaft.

„Gera­de in die­ser Zeit, in der es wie­der Krieg in Euro­pa gibt, fin­de ich es beson­ders wich­tig, dass wir die Bezie­hun­gen zu unse­ren euro­päi­schen Nach­barn pfle­gen“, bedank­te sich Erster Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahov­nik bei den Stif­tungs­rä­ten Ange­li­ka Wel­len­hö­fer und Pfar­rer Gün­ter Vogl (Letz­te­rer konn­te bei der Über­ga­be nicht anwe­send sein).

Wer­ner Erhardt, als Ver­tre­ter der Deutsch-Fran­zö­si­schen Gesell­schaft Wun­sie­del (DFG), merk­te an, dass Hein­rich-Ben­no-Schäff­ler ein Grün­dungs­mit­glied der DFG war und auch im dama­li­gen Stadt­rat die Städ­te­part­ner­schaft for­cier­te. Stif­tungs­rä­tin Ange­li­ka Wel­len­hö­fer unter­strich eben­falls, dass dem Stif­tungs­grün­der die Städ­te­part­ner­schaft mit Men­de immer sehr am Her­zen lag und die­se Ent­schei­dung sicher­lich in sei­nem Sinn sei.

Gera­de in die­sem Jahr, in dem das 40-jäh­ri­ge Städ­te­part­ner­schafts­ju­bi­lä­um mit Men­de gefei­ert wer­den kann, kommt der Geld­se­gen sehr gele­gen. Inge Schu­ster, die Städ­te­part­ner­schafts­be­auf­trag­te der Stadt Wun­sie­del, hat zusam­men mit der DFG ein inter­es­san­tes Pro­gramm auf­ge­stellt und ist für den Geld­se­gen sehr dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.