Stei­ger­wald-Berg­fest im Zei­chen des neu­en Aus­sichts­turms am Zabelstein

Aussichtsturm Zabelstein. V.l.n.r: Landrat Florian Töpper, LK Schweinfurt, Landrat und Naturpark-Vorsitzender Johann Kalb, LK Bamberg, Geschäftsführerin Sandra Baritsch, Naturpark Steigerwald, Rangerin Frauke Gabriel, Naturpark Steigerwald
Aussichtsturm Zabelstein. V.l.n.r: Landrat Florian Töpper, LK Schweinfurt, Landrat und Naturpark-Vorsitzender Johann Kalb, LK Bamberg, Geschäftsführerin Sandra Baritsch, Naturpark Steigerwald, Rangerin Frauke Gabriel, Naturpark Steigerwald (Foto: Pawel Malec, Naturpark Steigerwald e.V.)

Land­rat Flo­ri­an Töp­per und Land­rat Johann Kalb als erster Vor­sit­zen­der des Natur­parks Stei­ger­wald haben am ver­gan­ge­nen Sonn­tag das tra­di­tio­nel­len Berg­fest des Stei­ger­wald­klubs Gerolz­ho­fen besucht. Der Besuch der bei­den Land­rä­te stand dabei auch im Zei­chen des neu­en Aus­sichts­turms am Zabel­stein, der unter Feder­füh­rung des Land­krei­ses Schwein­furt gemein­sam mit dem Natur­park Stei­ger­wald neu errich­tet wur­de. So hob Land­rat Töp­per in sei­nem Gruß­wort die gute Zusam­men­ar­beit zwi­schen Land­kreis und Natur­park her­vor und dank­te dem Natur­park-Vor­sit­zen­den Land­rat Kalb für sein Kom­men und die Unter­stüt­zung des Pro­jek­tes. Gemein­sam mit Natur­park-Geschäfts­füh­re­rin San­dra Baritsch bestie­gen sie die 107 Stu­fen hin­auf zur Aus­sichts­platt­form und über­zeug­ten sich von der anspre­chen­den Archi­tek­tur und dem bein­drucken­den Pan­ora­ma, das der Turm bietet.

Bergfest am Zabelstein (Foto: Pawel Malec, Naturpark Steigerwald e.V.)

Berg­fest am Zabel­stein (Foto: Pawel Malec, Natur­park Stei­ger­wald e.V.)

Das tra­di­tio­nel­le Berg­fest am Zabel­stein konn­te nach Coro­na-beding­ter Pau­se in die­sem Jahr wie­der statt­fin­den und lock­te den gan­zen Tag hin­durch eine Viel­zahl von Gästen an. Nach der Begrü­ßung und einem öku­me­ni­schen Got­tes­dienst, der vom Posau­nen­chor Gerolz­ho­fen beglei­tet wur­de, fand reger Fest­be­trieb statt. Die Besu­cher genos­sen das kuli­na­ri­sche Ange­bot eben­so wie die Natur und Umge­bung am Zabel­stein. Auch der Aus­sichts­turm wur­de gut genutzt und bot an die­sem Tag neben dem wei­ten Aus­blick ins Main­tal und über die Wäl­der des Stei­ger­walds auch eine beson­de­re Per­spek­ti­ve auf den Fest­be­trieb am Fuße des Turms. Zahl­rei­che Hel­fe­rin­nen und Hel­fer aus den Rei­hen des Stei­ger­wald­klubs Gerolz­ho­fen, rund um ersten Vor­sit­zen­den Mar­tin Rüga­mer und Orga­ni­sa­tor Heinz Mock, waren für das Berg­fest im Ein­satz. Der Natur­park Stei­ger­wald war mit einem eige­nen Stand ver­tre­ten, an dem sich die Gäste über Wan­der­mög­lich­kei­ten oder Arten­schutz infor­mie­ren konnten.

Die Neu­errich­tung des Aus­sichts­turms am Zabel­stein erfolg­te bereits im Jahr 2020, nach­dem der Vor­gän­ger­turm wegen sta­ti­schen Män­geln abge­baut wer­den muss­te. Finan­ziert wer­den konn­te der Neu­bau mit einer 50%igen För­de­rung des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz, die Mit­tel wur­den über den Natur­park Stei­ger­wald bean­tragt. Ergän­zend haben Land­kreis und Natur­park rund um den Turm auch Infor­ma­ti­ons­schil­der erneu­ert und Arten­schutz­maß­nah­men unter ande­rem für die am Zabel­stein vor­kom­men­den Fle­der­mäu­se umge­setzt. Das Gesamt­pro­jekt hat­te ein Finanz­vo­lu­men von rund 435.000 Euro und war damit eines der umfang­reich­sten För­der­pro­jek­te des Natur­parks Stei­ger­wald in sei­ner bis­he­ri­gen Geschichte.

Nach Fer­tig­stel­lung 2020 konn­te der neue Turm auf Grund von Coro­na-Beschrän­kun­gen dann erst im ver­gan­ge­nen Jahr für Besu­cher frei­ge­ge­ben wer­den und ist nun regu­lär geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.