Land­kreis Forch­heim: Offe­nes Ate­lier am 14. und 15. Mai 2022

OFFE­NES ATE­LIER am 14. und 15. Mai 2022, 11:00–18:00 Uhr

Es gibt im Land­kreis Forch­heim eine äußerst rege und akti­ve Kunst­sze­ne und eine Men­ge Ate­liers, die oft im Ver­bor­ge­nen agie­ren. Land­rat Dr. Her­mann Ulm: „Das Anlie­gen des Offe­nen Ate­liers im Land­kreis Forch­heim ist, die­se ver­bor­ge­nen Ate­liers und die Wer­ke der Kunst­schaf­fen­dem einem grö­ße­ren Publi­kum bekannt und zugäng­lich zu machen.“

Die­sem Zweck kamen die Ate­lier­ta­ge im Land­kreis Forch­heim in den ver­gan­gen Jah­ren stets sehr erfolg­reich nach, wie die Abfra­gen bei den Künst­lern und Künst­le­rin­nen zei­gen. So ist das offe­ne Ate­lier zu einer regel­mä­ßi­gen Insti­tu­ti­on in der Kunst­sze­ne im Land­kreis Forch­heim gewor­den. Vie­le Künstler/​innen stel­len nicht nur ihre eige­ne Wer­ke aus, son­dern eröff­nen auch befreun­de­ten Gast­künst­lern/-innen eine Prä­sen­ta­ti­ons­mög­lich­keit ihrer Werke.

Ter­min ist regel­mä­ßig das 2. Mai-Wochen­en­de (14./15.05.2022). Die­ses Jahr neh­men 16 Künst­le­rin­nen und Künst­ler teil, sie öff­nen ihre Werk­stät­ten für die Öffent­lich­keit und gewäh­ren einen Blick hin­ter die Kulis­sen der Bil­den­den Kunst im Land­kreis Forchheim.

Das Pro­jekt­wo­chen­en­de ver­steht sich als Platt­form, auf der sich eta­blier­te Künst­ler einer brei­ten Öffent­lich­keit vor­stel­len kön­nen. Das kunst­in­ter­es­sier­te Publi­kum hat die Mög­lich­keit, Künst­le­rin­nen und Künst­ler in ihrem eige­nen unmit­tel­ba­ren Umfeld ken­nen­zu­ler­nen und sich von Mensch zu Mensch über die Viel­falt der hei­mi­schen Kunst­sze­ne zu infor­mie­ren. Land­rat Dr. Ulm betont: „Ob die ehe­ma­li­ge Fabrik­hal­le, das Frei­luft­ate­lier, die Gar­ten­an­la­ge, das Werk­statt­ate­lier, der ange­mie­te­te Aus­stel­lungs­raum oder das Wohn­haus – jeder Kunst­schaf­fen­de arbei­tet in einer ganz indi­vi­du­el­len Umge­bung. Sie als Besu­che­rin oder Besu­cher haben die Gele­gen­heit, beim OFFE­NEN ATE­LIER den Künst­lern über die Schul­ter zu schau­en und Kunst dort zu erle­ben, wo sie entsteht.“

Ein brei­tes Spek­trum an Kunst­prä­sen­ta­tio­nen aus den ver­schie­den­sten Berei­chen der bil­den­den Kunst wird anläss­lich des Pro­jekt­wo­chen­en­des „OFFE­NES ATE­LIER – Bil­den­de Kunst im Land­kreis Forch­heim“ am Pro­jekt­wo­chen­en­de 14. und 15. Mai zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.