Droh­nen flie­gen über dem Bam­ber­ger Hauptfriedhof

Auf dem Weg zu gesün­de­ren Bäu­men in Bamberg

Das Smart City-Pro­jekt „BAK­IM“ star­tet im Mai eine Droh­nen­be­flie­gung des Bam­ber­ger Hauptfriedhofs.

Logo: Smart City Bamberg BAKIM

Logo: Smart City Bam­berg BAKIM

Nach­hal­tig gesun­de Bäu­me in Bam­bergs Wäl­dern und Grün­an­la­gen sind ein wich­ti­ges kom­mu­na­les Anlie­gen. Des­halb ist Anfang/​Mitte Mai über dem Bam­ber­ger Haupt­fried­hof eine cir­ca 30-minü­ti­ge Beflie­gung mit einer Droh­ne geplant. Bei die­sem Flug sol­len Fried­hofs­bäu­me mit den Sen­so­ren einer Droh­ne unter­sucht wer­den. So wer­den umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen zum Zustand des Baum­be­stands gewon­nen, die Gar­ten­amt und Forst­amt bei der Pfle­ge unter­stüt­zen. Ange­sichts von kli­ma­be­ding­tem Hit­ze­s­tress und ver­mehr­tem Schäd­lings­be­fall wird die­se Unter­stüt­zung immer wichtiger.

Die Aus­wahl des Ortes ist dabei nicht leicht­ge­fal­len. Der Bam­ber­ger Fried­hof soll natür­lich ein Ort des Rück­zugs sein und die Mög­lich­keit bie­ten, unge­stört zu geden­ken und zu trau­ern. Gleich­zei­tig hat er per­fek­te Vor­aus­set­zun­gen für eine erste Beflie­gung die­ser Art. Der Ort hat einen ein­zig­ar­ti­gen, hete­ro­ge­nen Baum­be­stand sowie beson­ders vie­le Ein­zel­bäu­me auf rela­tiv klei­ner Flä­che. Die gerin­ge Besu­cher­dich­te abseits öffent­li­cher Stra­ßen ist hier eben­falls ein gro­ßer Vorteil.

Um Trau­ern­de nicht zu stö­ren, wird der Flug natür­lich kei­nes­falls wäh­rend Bei­set­zun­gen oder an Fei­er­ta­gen durch­ge­führt. Da die Beflie­gung stark von der Wet­ter­la­ge abhängt, wird es erst kurz­fri­stig mög­lich sein, das genaue Datum bekannt zu geben. Etwai­ge Aus­hän­ge und Infos wer­den an den Fried­hofs­ein­gän­gen zu fin­den sein.

Das Pro­jekt­team möch­te in Kon­takt tre­ten und Bamberger:innen ermun­tern, sich früh­zei­tig zu mel­den, wenn es Fra­gen oder Ein­wän­de zu die­ser Beflie­gung gibt.

In die­sem Fall wird dar­um gebe­ten sich tele­fo­nisch oder per Mail beim Pro­jekt­bü­ro BAK­IM zu mel­den: Tele­fon­num­mer: 0951 863 2874 ; E‑Mail: jonas.​troles@​uni-​bamberg.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.