„Wil­de Win­kel“ vor der Bam­ber­ger Haus­tür – Bay­erns Natur-Pod­cast befasst sich mit dem Hain

Im Mai befasst sich Bayerns Natur-Podcast „Wilde Winkel“ mit dem Hain. Foto: Stadt Bamberg

Signet zum The­ma Wil­de Win­kel. Foto: Stadt Bamberg

„Wil­de Win­kel – Bay­erns Natur-Pod­cast“ führt Monat für Monat in meh­re­ren Epi­so­den zu einem wert­vol­len Natur­schatz im Frei­staat. Im Mai ist der Hain an der Rei­he. Die vier Epi­so­den sind in Zusam­men­ar­beit mit dem Gar­ten­amt entstanden.

Los geht’s mit einem Besuch in der Vil­la Con­cordia und ihrem barocken Gar­ten. Was die­ser Hort der Kul­tur mit Natur zu tun hat? Ver­sperrt das groß­ar­ti­ge Palais nicht sogar den Zugang dazu? Das erkun­det die erste Fol­ge des Pod­casts gemein­sam mit der Haus­her­rin der Vil­la Con­cordia, der Lyri­ke­rin Nora Gom­rin­ger (Frei­tag, 6. Mai 2022).

Eine Woche danach steht eine ande­re wich­ti­ge Per­sön­lich­keit Bam­bergs im Mit­tel­punkt des Pod­casts: der Held­bock. Beson­ders wegen ihm und sei­ner Ver­wand­ten gel­ten gro­ße Tei­le der Stadt als euro­päi­sches Natur­er­be, als Natu­ra 2000-Gebiet. Der Held­bock ist ein rie­si­ger, schil­lern­der Käfer, den es sonst in Bay­ern nir­gends mehr gibt. Aber wo ist er im Hain? Der Pod­cast geht auf die Pirsch nach ihm, gemein­sam mit Gärt­nern, die tag­ein, tag­aus im grü­nen Wohn­zim­mer der Bam­ber­ger arbei­ten (Frei­tag, 13. Mai 2022).

Am drit­ten Frei­tag im Mai geht es die Reg­nitz auf­wärts. Der Fluss ver­bin­det Stadt und Land und führt hin­aus in die Natur. Sagt man ger­ne mal so. Aber ist die Natur heut­zu­ta­ge tat­säch­lich auf dem Land „natür­li­cher“ als in der Stadt? Und hat das irgend­et­was dafür zu bedeu­ten, wie man sie genie­ßen kann? Die Fähr­män­ner von Pett­stadt haben eine Men­ge dazu zu sagen (Frei­tag, 20. Mai 2022).

Zum Abschluss der Bam­berg-Staf­fel begibt sich der Pod­cast auf die Reg­nitz, und zwar in einem der ele­gan­te­sten Boo­te, die es da geben dürf­te. Es ist eine Tour hin­aus aus der Welt­kul­tur­er­be­stadt und hin­ein in ein Para­dies für Biber und Eis­vö­gel – und für Rude­rer. In Wei­ten, die an Kana­da erin­nern. Urlaub vor der Haus­tür! (Frei­tag, 27. Mai 2022)

„Wil­de Win­kel. Bay­erns Natur-Pod­cast“ befasst sich mit urtüm­li­chen Wäl­dern, glit­zern­den Flüs­sen und Seen sowie duf­ten­den Blu­men­wie­sen. Man­che die­ser sel­ten gewor­de­nen Natur­schät­ze sind belieb­te Aus­flugs­zie­le wie der Starn­ber­ger See oder der Hain. Vie­le – wie der Hetz­le­ser Berg – sind aber eher unbe­kannt. „Wil­de Win­kel. Bay­erns Natur-Pod­cast“ gibt’s auf Spo­ti­fy, iTu­nes, Dee­zer, Goog­le Pod­cast, Apple Pod­cast, Podi­mo, Ama­zon Music und auf You­Tube unter @Ganz mei­ne Natur. Außer­dem wer­den alle Fol­gen auf der Web­sei­te www​.ganz​-mei​ne​-natur​.bay​ern​.de/​w​i​l​d​e​-​w​i​n​k​e​l​-​b​a​y​e​r​n​s​-​n​a​t​u​r​-​p​o​d​c​a​st/ ver­öf­fent­licht. Neue Fol­gen gibt es fast jeden Frei­tag. Wer nichts ver­pas­sen will, klickt gleich auf „abon­nie­ren“.

Info
„LIFE living Natu­ra 2000“ wirbt für Bay­erns Naturschätze

„Ganz mei­ne Natur“ ist das Mot­to des Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­jekts „LIFE living Natu­ra 2000“. Mit vie­len Aktio­nen wird in ganz Bay­ern auf die Bedeu­tung von Natu­ra 2000 für Mensch und Natur auf­merk­sam gemacht. Die Baye­ri­sche Aka­de­mie für Natur­schutz und Land­schafts­pfle­ge lei­tet das von der EU geför­der­te Pro­jekt und setzt es in Koope­ra­ti­on mit dem Baye­ri­schen Umwelt­mi­ni­ste­ri­um um. Es wird kofi­nan­ziert durch die Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt und den Baye­ri­schen Naturschutzfonds.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.