Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 05.05.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Hoher Sach­scha­den und eine Leicht­ver­letz­te nach Verkehrsunfall

COBURG. Zu einem Ver­kehrs­un­fall mit einer leicht­ver­letz­ten Auto­fah­re­rin und einem Sach­scha­den von min­de­stens 15.000 Euro kam es am Mitt­woch­mit­tag im Cobur­ger Stadt­teil Seidmannsdorf.

Eine 73-jäh­ri­ge Cobur­ge­rin war um 13 Uhr mit ihrem Sko­da in der Stra­ße „Ket­schen­grund“ unter­wegs, als sie die Kon­trol­le über ihr Fahr­zeug ver­lor und von der Fahr­bahn abkam. Neben der Stra­ße streif­te der Sko­da der Frau einen Baum und roll­te im Anschluss noch meh­re­re Meter auf dem Geh­weg wei­ter. Das Fahr­zeug der Rent­ne­rin blieb letzt­end­lich mit mas­si­ven Beschä­di­gun­gen am Fahr­zeug­bo­den auf dem Geh­weg ste­hen. Zum Unfall­zeit­punkt befan­den sich glück­li­cher­wei­se kei­ne Fuß­gän­ger auf dem Bür­ger­steig. Die Rent­ne­rin ver­letz­te sich bei dem Unfall leicht. Sie wur­de vom Ret­tungs­dienst ins Cobur­ger Kli­ni­kum gebracht. Aus dem Fahr­zeug lie­fen Betriebs­stof­fe aus, die sich groß­flä­chig auf der Stra­ße ver­teil­ten. Die Feu­er­wehr Löb­el­stein ent­fern­te gemein­sam mit den Cobur­ger Ent­sor­gungs­be­trie­ben die Betriebs­stof­fe von der Fahr­bahn. Das Fahr­zeug muss­te durch einen Abschlepp­dienst gebor­gen wer­den. Die Cobur­ger Poli­zei nahm einen Ver­kehrs­un­fall mit Per­so­nen­scha­den auf und ermit­telt gegen die 73-Jäh­ri­ge wegen Ver­stö­ßen nach der Straßenverkehrsordnung.

Bei Per­so­nen­kon­trol­le Rausch­gift sichergestellt

COBURG. Rausch­gift im unte­ren zwei­stel­li­gen Gramm­be­reich stell­ten Cobur­ger Poli­zi­sten in der Nacht zum Don­ners­tag in der Cobur­ger Innen­stadt sicher.

Bei der Kon­trol­le eines 34-Jäh­ri­gen um 2:30 Uhr im Stein­weg ent­deck­ten die Beam­ten zunächst einen Klum­pen mit einer unbe­kann­ten Sub­stanz. Bei der genaue­ren Begut­ach­tung und nach Durch­füh­rung eines Dro­gen­schnell­tests erga­ben sich Hin­wei­se dar­auf, dass es sich bei der Sub­stanz um Hero­in han­del­te. Die Beam­ten stell­ten das Rausch­gift sicher und ermit­teln gegen den 34-jäh­ri­gen Cobur­ger wegen einem Ver­stoß nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Hof / Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Töd­li­cher Ver­kehrs­un­fall mit Fußgängerin

BERG, LKR. HOF. Am frü­hen Don­ners­tag­nach­mit­tag ereig­ne­te sich im Orts­teil Gotts­manns­grün ein schwe­rer Ver­kehrs­un­fall, bei dem eine Fuß­gän­ge­rin ums Leben kam.

Gegen 13.40 Uhr kam es in der Stra­ße „Am Eis­kel­ler“ zu einem Zusam­men­stoß zwi­schen einem Klein­trans­por­ter und der Fuß­gän­ge­rin. Das Fahr­zeug erfass­te die 85-Jäh­ri­ge beim Rück­wärts­fah­ren und über­roll­te sie. Trotz Reani­ma­ti­ons­maß­nah­men erlag die orts­an­säs­si­ge Senio­rin noch an der Unfall­stel­le ihren schwe­ren Ver­let­zun­gen. Der 30-jäh­ri­ge Fah­rer des Klein­trans­por­ters erlitt einen Schock und muss­te medi­zi­nisch ver­sorgt werden.

Ein Ver­tre­ter der Staats­an­walt­schaft Hof war vor Ort und zog einen Gut­ach­ter hin­zu, der die Poli­zei­kräf­te bei der Klä­rung des Unfall­her­gangs unterstützte.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Kun­din beim Dieb­stahl erwischt

Stein­wie­sen: Am Sams­tag­vor­mit­tag wur­de eine jun­ge Frau beim Laden­dieb­stahl ertappt. Die Beschul­dig­te hat­te in einem Ein­kaufs­markt Waren im Wert von rund 26,- Euro in ihre Ein­kaufs­ta­sche gesteckt und die­se an der Kas­se nicht bezahlt. Außer­halb des Geschäfts wur­de die Dame ange­spro­chen und zurück ins Geschäft gebe­ten. Auf die 36-jäh­ri­ge Beschul­dig­te kommt eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahls zu.

Joint in der Tasche

Kro­nach: Gegen einen 22-jäh­ri­gen Mann aus dem süd­li­chen Land­kreis wer­den aktu­ell Ermitt­lun­gen wegen eines Dro­gen­de­likts geführt. Der Beschul­dig­te war am Mitt­woch­mor­gen von einer Poli­zei­strei­fe im Bereich der Pfähl­an­ger­stra­ße auf einer Park­bank sit­zen­de fest­ge­stellt wor­den. Als der Mann die Beam­ten erkann­te, ver­such­te er „Fer­sen­geld“ zu geben. Die Strei­fe konn­te jedoch den Mann ein­ho­len und einer Kon­trol­le unter­zie­hen. Hier­bei wur­de in sei­ner mit­ge­führ­ten Umhän­ge­ta­sche ein etwa zur Hälf­te gerauch­ter Joint auf­ge­fun­den und sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.