Bay­reuth: „Wir sind noch da! Muti­ge Frau­en aus Afgha­ni­stan“ – Lesung mit Nahid Shahalimi

In den letz­ten 20 Jah­ren haben ins­be­son­de­re die Frau­en das öffent­li­che Leben Afgha­ni­stans ent­schei­dend mit­ge­prägt. Sie waren Geschäfts­frau­en, Kul­tur­schaf­fen­de, Jour­na­li­stin­nen und Poli­ti­ke­rin­nen. Dann kam der 15. August 2021, als die extrem isla­mi­sti­schen Tali­ban die afgha­ni­sche Haupt­stadt Kabul wie­der unter ihre Kon­trol­le brachten.

Die kana­disch-afgha­ni­sche Künst­le­rin, Autorin, Fil­me­ma­che­rin und Men­schen­rechts­ak­ti­vi­stin Nahid Shaha­li­mi hat in der Zeit direkt nach der erneu­ten Macht­über­nah­me der Tali­ban Inter­views mit afgha­ni­schen Frau­en geführt, die u. a. poli­tisch und künst­le­risch in der afgha­ni­schen Öffent­lich­keit stan­den. Wie gehen die­se Frau­en mit der ver­än­der­ten Rea­li­tät in ihrem Land um? Was pla­nen sie für die Zukunft?

Aus die­sen Inter­views und Text­bei­trä­gen ist der Band „Wir sind noch da!“ ent­stan­den. Auf Ein­la­dung der Buch­hand­lung Chri­sto­thek Bay­reuth, des Migra­ti­ons­bei­rats im Land­kreis Bay­reuth und Migra­ti­ons­lot­sin Sil­via Herr­mann und des Evan­ge­li­schen Bil­dungs­wer­kes Bay­reuth e. V. wird Nahid Shaha­li­mi am Mon­tag, 09.05.2022 in Bay­reuth zu Gast sein. Um 19:30 Uhr wird sie im Semi­nar­raum im Hof, Richard-Wag­ner-Stra­ße 24 aus ihrem Buch lesen und über die aktu­el­le Situa­ti­on berichten.

Der Abend wird geför­dert im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „Demo­kra­tie leben! Ein Pro­gramm zur Demo­kra­tie­för­de­rung, Viel­falt­ge­stal­tung, Extre­mis­mus­prä­ven­ti­on“. Die Teil­nah­me ist offen für alle Inter­es­sier­ten, Ein­tritt frei, Spen­den erwünscht. Für die­se Ver­an­stal­tung gilt das Hygie­nekon­zept des EBW (vgl. Homepage).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.