Stadt­wer­ke Forch­heim stellt Mas­kott­chen Toni vor

logo stadtwerke forchheim

Offi­zi­el­le Über­ga­be der Prä­sen­te an die Gewin­ner der Namens­um­fra­ge für unser Mas­kott­chen Toni
Per­so­nen von links: Rebec­ca Esz­ter, Klaus Neu­de­cker und Chris­tof Brokt. Foto: Stadt­wer­ke Forchheim

Dür­fen wir vor­stel­len: Unser Mas­kott­chen Toni! Ab sofort beglei­tet uns der klei­ne Maul­wurf Toni bei der täg­li­chen Arbeit, bei Ver­an­stal­tun­gen und natür­lich in der digi­ta­len Welt. Hier gibt er wert­vol­le Hin­wei­se oder infor­miert über Neu­ig­kei­ten der Stadt­wer­ke Forchheim.

Unter den vie­len Ein­sen­dun­gen, wie unser klei­ner Maul­wurf hei­ßen soll, gab es mit Ben­ny, Toni und Wil­li drei Favo­ri­ten bei der Erst­be­fra­gung unter unse­ren Mit­ar­bei­tern. Am Ende haben wir die­se „schwe­re“ Ent­schei­dung den Kin­dern unse­rer Mit­ar­bei­ter über­las­sen. Hier konn­te Toni den Sieg klar für sich ent­schei­den. Wir möch­ten uns ganz herz­lich bei allen Bür­gern bedan­ken, die ihre Namens­vor­schlä­ge ein­ge­reicht haben. Die drei Tipp­ge­ber: Frau Rebec­ca Esz­ter mit Toni, Fami­lie Neu­de­cker mit Ben­ny und Herr Chris­tof Brokt mit Wil­li haben als Dank von und einen Geschenk­korb unter ande­rem mit zwei Tonis, einem Forch­hei­mer Stadt­gut­schein und wei­te­ren Klei­nig­kei­ten für Kin­der und Enkel über­reicht bekommen.

Zwei der drei Namens­vor­schlä­ge basie­ren auf einem fami­liä­ren Hin­ter­grund, erfuh­ren wir auf Nach­fra­ge. Herr Brokt ver­wies mit sei­nem Vor­schlag auf einen unse­rer Mit­ar­bei­ter sowie Bekann­ten, des­sen Namen für ihn eben­so mit den Stadt­wer­ken ver­bun­den sei. „Wir erhof­fen uns, dass unser neu­es Mit­glied in der Stadt­wer­ke-Fami­lie von den Bür­gern eben­so freu­dig ange­nom­men wird, wie es bereits die Mit­ar­bei­ter und deren Kin­der getan haben und freu­en uns dar­auf, gemein­sam mit unse­rem Toni die Forch­hei­mer Bür­ger über unse­re Neu­ig­kei­ten zu infor­mie­ren,“ fasst Nico­le Dut­sch­mann, Lei­te­rin Mar­ke­ting und Pres­se, abschlie­ßend zusammen.