Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät Bam­berg: Spu­ren­su­che im Daten-Dschun­gel – Von „Big Data“ zu „Smart Statistics“

logo uni bamberg

Die Welt der Daten ist eine Welt für sich. Täg­lich wächst dort ein enor­mer Daten­berg. Neben Befragungs‑, Regi­ster- oder Mess­da­ten, die zu klas­si­schen Daten­quel­len zäh­len, tre­ten in der Sta­ti­stik neue, rie­si­ge Daten­men­gen auf – zum Bei­spiel Mobil­funk­da­ten. Wie kön­nen die­se neu­en Daten­quel­len genutzt wer­den? Mit die­ser Fra­ge beschäf­ti­gen sich am Mitt­woch, 11. Mai 2022, Prof. Dr. Anne Leucht und Prof. Dr. Timo Schmid im Rah­men ihrer Antritts­vor­le­sung „Sta­ti­stik im digi­ta­len Wan­del: von Big Data zu Smart Statistics“.

Anne Leucht, die Inha­be­rin der Pro­fes­sur für Mathe­ma­tik in den Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, wird dabei einen Blick durch die mathe­ma­ti­sche Lupe neh­men und erklä­ren, wie rele­van­te Infor­ma­tio­nen im unüber­sicht­li­chen Datendschun­gel zu fin­den sind und war­um die mathe­ma­ti­sche Grund­la­gen­for­schung zen­tral ist.

Anschlie­ßend dis­ku­tiert Timo Schmid am Bei­spiel von Alpha­be­ti­sie­rungs­ra­ten und Bevöl­ke­rungs­zah­len, wie aus neu­en digi­ta­len Daten ver­läss­li­che Sta­ti­sti­ken gewon­nen wer­den. Der Inha­ber des Lehr­stuhls für Sta­ti­stik und Öko­no­me­trie erklärt dabei auch, wie Mobil­funk­da­ten für die For­schung genutzt wer­den können.

Las­sen Sie sich am 11. Mai 2022 in die Welt der „Smart Data“ füh­ren. Die Vor­le­sung von Anne Leucht mit dem Titel „Spu­ren­su­che im Datendschun­gel: ein Blick durch die mathe­ma­ti­sche Lupe“ beginnt um 19:00 Uhr in der Feld­kir­chen­stra­ße 21, Hör­saal 01.37. Im Anschluss wird Timo Schmid den Vor­trag „Smart Sta­tis­tics am Bei­spiel von Mobil­funk­da­ten“ hal­ten. Der Ein­tritt ist kosten­frei. Um die Ein­hal­tung der aktu­el­len Coro­na-Rege­lun­gen wird gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.