Lich­ten­berg: Freie Plät­ze im Mei­ster­kurs für Kon­tra­bass in Haus Marteau

Freie Plätze im Meisterkurs für Kontrabass. Foto: Privat

Haus Mar­teau, die Inter­na­tio­na­le Musik­be­geg­nungs­stät­te des Bezirks Ober­fran­ken, lädt zum Mei­ster­kurs für Kon­tra­bass. Die­ses Jahr gibt es mit dem Dozen­ten Michail-Pav­los Sem­sis eine Neu­ver­pflich­tung. Vom 13. bis zum 17. Juni 2022 fin­det sein Mei­ster­kurs für Kon­tra­bass in der Künst­ler­vil­la in Lich­ten­berg (Lkr. Hof) statt. Dafür gibt es noch freie Plät­ze; Infos und Anmel­dung unter www​.haus​-mar​teau​.de. Der Kurs beginnt mit einem Eröff­nungs­kon­zert am 13. Juni im neu­en Kon­zert­saal von Haus Marteau.

Der Mei­ster­kurs rich­tet sich an Musi­ke­rin­nen und Musi­ker, die vom Kon­tra­bass begei­stert sind und ein Berufs­le­ben mit dem Instru­ment anstre­ben. Er wird sich auf die Gestal­tung des Solo-Reper­toires und der Pro­be­spiel-Stel­len kon­zen­trie­ren, ver­bun­den mit der Aus­ar­bei­tung tech­ni­scher Grundlagen.

Der Dozent Michail-Pav­los Sem­sis wird mit dem Pia­ni­sten Dr. Costin Fili­poiu am Mon­tag, 13. Juni 2022 um 18 Uhr in Haus Mar­teau in Lich­ten­berg (Lkr. Hof) zu Beginn sei­nes Mei­ster­kur­ses ein öffent­li­ches Kon­zert spie­len und so den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern sei­ne Schwer­punk­te im Spiel auf­zei­gen. Die Mei­ster­schü­le­rin­nen und Mei­ster­schü­ler selbst wer­den am Ende des fünf­tä­gi­gen Mei­ster­kur­ses in einem Abschluss­kon­zert in der Rei­he Haus Mar­teau auf Rei­sen am 17. Juni in Ober­kotzau (Lkr. Hof) die Ergeb­nis­se der inten­si­ven Kurs­ar­beit präsentieren.

Michail-Pav­los Sem­sis ist Solo­bas­sist im WDR Sin­fo­nie­or­che­ster. Dane­ben arbei­tet er als Lehr­be­auf­trag­ter an der Guten­berg Uni­ver­si­tät Mainz und der Hoch­schu­le für Musik Nürn­berg. Der 1993 in Athen gebo­re­ne Sem­sis war bereits 2016 als Orche­ster­coach für das Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken enga­giert. Im Juni 2022 kehrt er als Dozent ins Haus zurück und tritt die Nach­fol­ge von Prof. Michi­no­ri Bunya an, der sich nach 32 Jah­ren des Leh­rens in Haus Mar­teau in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.