In Bay­reuth darf gezockt werden

Logo der Stadt Bayreuth

Am Diens­tag, 10. Mai 2022, von 15 bis 16 Uhr, öff­net das RW21 sei­nen Gaming-Bereich unter neu­em Namen. Wie schon frü­her, ist ein Teil des Unter­ge­schos­ses ganz dem Zocken gewid­met. Die Stadt­bi­blio­thek hat die lan­ge Schließ­zeit auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie genutzt, um flei­ßig zu wer­keln und neue Sitz­ge­le­gen­hei­ten anzu­schaf­fen. Natür­lich wur­de auch dafür gesorgt, dass eine neue Play­Sta­ti­on 5 in der brand­neu­en Game-o-thek dar­auf war­tet, aus­pro­biert zu wer­den. Und einen neu­en Koope­ra­ti­ons­part­ner gibt es eben­falls. Der E‑S­port-Ver­ein UBT (espor​tubt​.de) wird die Stadt­bi­blio­thek zukünf­tig bei Ver­an­stal­tun­gen unter­stüt­zen. Anson­sten gilt: Immer, wenn im Unter­ge­schoss Biblio­theks­per­so­nal zu fin­den ist und auf jeden Fall jeden Mitt­woch und Don­ners­tag ab 13 Uhr (außer­halb der Feri­en) und den gan­zen Sams­tag ist der Bereich für alle, die einen Biblio­theks­aus­weis aus dem RW21 besit­zen, geöff­net. Wer nicht allei­ne zocken will und über zwölf Jah­re alt ist, der kann außer­dem dem neu­en Gaming-Club bei­tre­ten. Treff­punkt ist jeden letz­ten Frei­tag im Monat um 16 Uhr, das erste Tref­fen fin­det am 27. Mai 2022 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.