Bay­reuth: Bran­den­bur­ger Kul­tur­stadl prä­sen­tiert: „Taxi, Taxi“

Im Bayreuther Kulturstadl ein Topp Event: Taxi Taxi. Foto: Kulturstadl

End­lich! End­lich wie­der rich­tig Thea­ter­ma­chen kön­nen. End­lich kei­ne Coro­na beding­ten Ein­schrän­kun­gen mehr auf und hin­ter der Büh­ne. Im Bran­den­bur­ger Kul­tur­stadl hat man dar­auf lan­ge gewar­tet. Doch nun ist der Spiel­be­trieb, der bis dato auf Spar­flam­me lief oder ganz ruh­te, wie­der aufgenommen.

„TAXI, TAXI“

„Taxi, Taxi – Dop­pelt leben hält bes­ser“, heißt die tur­bu­len­te Komö­die von Ray Cooney, die ab Sams­tag, 7. Mai, in der Insze­nie­rung von Ste­phan Mül­ler sowie Sabri­na und Petra Ströms­dör­fer im Bran­den­bur­ger Kul­tur­stadl zu sehen ist.

John Smith ist Taxi­fah­rer in Lon­don und glück­lich ver­hei­ra­tet. Mit Mary Smith in Wim­ble­don. Und mit Bar­ba­ra Smith in Streat­ham. In fre­cher Har­mo­nie lebt er nach einem exak­ten Stun­den­plan mit sei­nen zwei Ehe­frau­en, bis ein Unfall alles durch­ein­an­der­bringt. Denn sei­ne besorg­ten Gat­tin­nen bit­ten unab­hän­gig von­ein­an­der die Poli­zei um Hilfe.

Die lässt in Gestalt von zwei Poli­zei­in­spek­to­ren nicht lan­ge auf sich war­ten. Und John bleibt nichts ande­res übrig, als alle Betei­lig­ten in ein immer unüber­sicht­li­cher wer­den­des Laby­rinth fan­ta­sti­scher Aus­re­den und Lügen zu füh­ren. Er ver­wan­delt sei­ne Ehe­frau­en in Trans­ve­sti­ten oder hyste­ri­sche Non­nen und lässt sei­nen besten Freund Stan­ley mal zum Kind, mal zum Far­mer oder zum Ver­füh­rer werden.

Je aus­weg­lo­ser sich sei­ne Situa­ti­on gestal­tet, umso mehr erlie­gen alle Per­so­nen dem ange­rich­te­ten Cha­os. Eine irr­wit­zi­ge Komö­die, in der kein Auge trocken und kei­ne Wahr­heit übrig bleibt. Es spie­len: Thor­sten Reu­ther, Sabri­na Ströms­dör­fer, Yvonne Reu­schel, Mar­tin Ebner, Ste­phan Mül­ler, Wolf­gang Schin­kö­the, Tho­mas Zwe­renz und Phil­ip Funfak.

Die Fort­set­zung die­ser Geschich­te gibt es dann ab 3. Juni unter dem Titel „Lügen haben jun­ge Bei­ne“ in einer Insze­nie­rung von Clau­dia Zwe­renz und Gor­di­an Beck zu sehen.

Kar­ten­vor­ver­kauf und Ter­mi­ne: www​.okticket​.de

DIE BESET­ZUNG:

Regie: Ste­phan Mül­ler, Sabrina
und Petra Strömsdörfer

John: Thor­sten Reuther

Mary: Sabri­na Strömsdörfer

Bar­ba­ra: Yvonne Reuschel

Stan­ley: Mar­tin Ebner

Bob­by Frank­lyn: Phil­ip Funfak

Poli­zei­in­spek­tor Por­ter­hou­se: Tho­mas Zwerenz

Poli­zei­in­spek­tor Troughton: Ste­phan Mül­ler / Wolfgang
Schinköthe

Lei­tung Tech­nik: Alex­an­der Deyerling

Lei­tung Büh­nen­bild: Kath­rin Fried­rich, Marco
Zettner

DIE TER­MI­NE:

Sams­tag, 7. Mai 2022 um 20 Uhr

Frei­tag, 13. Mai 2022 um 20 Uhr

Sams­tag, 14. Mai 2022 um 20 Uhr

Sams­tag, 21. Mai 2022 um 20 Uhr

Mitt­woch, 25. Mai 2022 um 20 Uhr

Frei­tag, 27. Mai 2022 um 20 Uhr

Sams­tag, 28. Mai 2022 um 20 Uhr

Mitt­woch, 1. Juni 2022 um 20 Uhr

Sams­tag, 4. Juni 2022 um 20 Uhr

Frei­tag, 10. Juni 2022 um 20 Uhr

Mitt­woch, 29. Juni 2022 um 20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.