Poli­zei­or­che­ster Bay­ern spielt in der Stadt­kir­che Bay­reuth Bene­fiz­kon­zert für jun­ge Künstler

„Himm­li­sche Klangfarben“

Unter dem Kon­zert­ti­tel „Himm­li­sche Klang­far­ben – Hören. Sehen. Füh­len. Erle­ben.“ gibt das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern ein Bene­fiz­kon­zert am Frei­tag, 13. Mai 2022, um 19 Uhr in der Stadt­kir­che Bay­reuth. Der gesam­te Erlös geht an die För­de­rer des Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth, die damit vor allem jun­gen ukrai­ni­schen Künst­le­rin­nen und Künst­lern die Teil­nah­me am dies­jäh­ri­gen 72. Festi­val ermög­li­chen wollen.

Polizeiorchester Bayern

Poli­zei­or­che­ster Bayern

Das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern macht an die­sem Abend dem Kon­zert­ti­tel ent­spre­chend himm­li­sche Klang­far­ben in allen Erschei­nungs­for­men für den guten Zweck erleb­bar. John Mackeys mit­rei­ßen­de Kom­po­si­ti­on Sac­red Spaces eröff­net den Abend, ehe Sopra­ni­stin Caro­li­ne Adler ihre Stim­me den ein­fühl­sa­men Klän­gen von All Stars are Love leiht. Auch bei Anto­nin Dvořáks Song to the Moon aus der Oper Rusal­ka und Eric Whi­t­a­c­res Good­ni­ght Moon machen Caro­li­ne Adler und das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern sphä­ri­sche Klän­ge erfahr- und spür­bar. Mit Be thou my Visi­on und Mass aus der Sym­pho­nie La Fie­sta Mexi­ca­na setzt das Orche­ster unter der Lei­tung von Prof. Mösen­bich­ler hörens­wer­te instru­men­ta­le Kon­tra­punk­te. Mar­tin Eller­bys Ver­to­nung des welt­be­rühm­ten Dona Nobis Pacem lässt die Zuhö­rer zum Schluss des Bene­fiz­kon­zerts noch mal die Wei­te sin­fo­ni­scher Klang­wel­ten erleben.

Das Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth dankt sei­nen Bene­fiz­part­nern: Baye­ri­sche Bereit­schafts­po­li­zei, Rai­ner Teu­fel & Part­ner GmbH Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft Bay­reuth und Stadt­kir­che Bay­reuth. Sie ermög­li­chen, dass der gesam­te Erlös dem guten Zweck zukom­men kann.

Ein­tritts­kar­ten sind bei der Thea­ter­kas­se Bay­reuth und an der Abend­kas­se erhält­lich. Den Kar­ten­preis bestimmt man selbst. Man zahlt, was es einem wert ist. Mehr unter www​.Vor​sicht​-Lei​den​schaft​.de.

Das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern ist das pro­fes­sio­nel­le sin­fo­ni­sche Blas­or­che­ster der Baye­ri­schen Poli­zei. Es besteht aus 45 stu­dier­ten Berufs­mu­si­ke­rin­nen und ‑musi­kern aus vier­zehn Natio­nen und ver­steht sich als Bin­de­glied zwi­schen Poli­zei und Bür­gern. Seit 2006 steht der Klang­kör­per unter der Lei­tung des Gene­ral­mu­sik­di­rek­tors der Baye­ri­schen Poli­zei Prof. Johann Mösen­bich­ler. Im Dienst der guten Sache spielt das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern jähr­lich bis zu 50 Bene­fiz­kon­zer­te zu sozia­len, kari­ta­ti­ven und kul­tu­rel­len Zwecken in ganz Bay­ern. Im Rah­men die­ser Wohl­tä­tig­keits­ver­an­stal­tun­gen arbei­tet das Orche­ster mit Ver­ei­nen, Stif­tun­gen sowie Kul­tur- und Tou­ris­mus­äm­tern zusam­men und erspiel­te bereits mehr­fach Bene­fiz­jah­res­er­lö­se von über einer Vier­tel­mil­li­on. Zu den beson­de­ren Refe­ren­zen zäh­len unter ande­rem die Münch­ner Opern­fest­spie­le, der Welt­sa­xo­phon Kon­gress in Straß­burg, das Deut­sche Musik­fest sowie Kon­zer­te in Ber­lin, Buda­pest und Brüs­sel. Das Poli­zei­or­che­ster Bay­ern ist Mit­glied in der Baye­ri­schen Orchesterakademie.

Pro­gramm des Bene­fiz­kon­zerts in Bayreuth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.