Gemein­sa­me Ver­an­stal­tung von Green­peace Bam­berg und Natur­freun­den Bamberg

CYCLING THE CHAN­GE: Ver­kehrs­wen­de jetzt gemein­sam in die Hand neh­men: prak­tisch und kon­kret – Ein Abend bun­ter und krea­ti­ver Aktionsideen

Veranstaltungplakat CYCLING THE CHANGEEs gibt aktu­ell über 48 Mil­lio­nen zuge­las­se­ne Autos in Deutsch­land. 23 Stun­den am Tag ste­hen die­se durch­schnitt­lich still und neh­men Platz in Anspruch, der deut­lich sinn­vol­ler als Wohn­raum oder Grün­flä­chen gestal­tet wer­den könn­te. Wenn die­se Autos sich dann im Schnitt rund eine Stun­de am Tag bewe­gen, sit­zen nur 1,3 Men­schen drin. Die­se Mobi­li­tät ist gefähr­lich, res­sour­cen­ver­schwen­dend, kli­ma­schä­di­gend und unge­recht. Sie ist sozi­al und öko­lo­gisch nicht sinn­voll – und wird sich ändern. Doch wie?

Ob Fahr­rad­de­mo, „Geh­zeug“, „Wan­der­baum­al­le­en“, das nächt­li­che Auf­ma­len von Fahr­rad­strei­fen oder medi­en­wirk­sa­me Wald­be­set­zun­gen zur Ver­hin­de­rung eines Auto­bahn­baus: Es gibt vie­le Mög­lich­kei­ten, das The­ma Ver­kehrs­wen­de in die Öffent­lich­keit zu brin­gen und Schritt für Schritt For­men einer zukunfts­fä­hi­gen Mobi­li­tät zu ent­wickeln. Die­ser Abend vol­ler bun­ter Bil­der aus krea­ti­ven Aktio­nen soll ein­la­den, selbst aktiv zu wer­den – auch mit Blick auf den Bam­ber­ger Ver­kehrs­ent­wick­lungs­plan 2030.

Tobi Ross­wog ist als Akti­vist, frei­er Dozent, Autor und Initia­tor für die sozi­al-öko­lo­gi­sche Trans­for­ma­ti­on unter­wegs. Mit CYCLING THE CHAN­GE star­tet sein neu­es Pro­jekt, um die radi­ka­le Ver­kehrs­wen­de für mög­lichst vie­le Men­schen erfahr­bar zu machen.

CYCLING THE CHAN­GE – das Vorhaben

Vom 30. April bis 31. Mai 2022 wird Tobi Ross­wog mit dem Fahr­rad unter­wegs sein. Über A wie Alf­ter (D) und S wie Salz­burg (A) und Z wie Zürich (CH). Eine Tour mit 33 Hal­te­punk­ten, 33 Impuls­vor­trä­gen an 33 Tagen und ins­ge­samt rund 3.000 Kilo­me­ter Weg­strecke. Auf der Rei­se wer­den inspi­rie­ren­de Pro­jek­te besucht, Aktio­nen gestal­tet und Ban­den gebil­det. Durch­schnitt­lich rund 100 Kilo­me­ter am Tag auf dem Sat­tel. Drei Joker für eine Zug­fahrt gibt es auch, um die­se durch­or­ga­ni­sier­te Tour über­haupt bewäl­ti­gen zu kön­nen. Am 4. Mai wird er einen Halt in Bam­berg machen und um 19:00 in der Kul­tur­gärt­ne­rei (Fär­ber­gas­se 28) einen Impuls­vor­trag geben. Veranstalter*innen des Abends sind Natur­freun­de Bam­berg und Green­peace Bamberg.

Buch­hin­weis: Cla­ra Thomp­son, Tobi Ross­wog, Jut­ta Sun­der­mann und Jörg Berg­stedt (Hrsg.): Akti­ons­buch Ver­kehrs­wen­de. Acker, Wie­se & Wald statt Asphalt. oekom ver­lag: Mün­chen 2021 Auch als PDF online frei ver­füg­bar oder auf dem Bücher- und Akti­ons­ideen­tisch am Abend auf Spen­den­ba­sis mitzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.