Bit­te­res Ende! medi bay­reuth been­det die Sai­son mit Nie­der­la­ge in Frankfurt

symbolbild basketball

Geschafft! Die Sai­son in der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga ist für medi bay­reuth been­det. Natür­lich hät­te sich das Team von Head Coach Raoul Kor­ner zum Abschluss noch­mals einen Sieg gewünscht, aber auch die 13. Par­tie nach der Län­der­spiel­pau­se ging ver­lo­ren. Vor 3.440 Zuschau­ern unter­la­gen die HEROES OF TOMOR­ROW am Sonn­tag­nach­mit­tag in der FRA­PORT Are­na gegen die SKY­LI­NERS mit 70:82 (39:48) und schlie­ßen die Serie mit einer Bilanz von 11 Sie­gen und 23 Nie­der­la­gen ab.

Das sagt Raoul Kor­ner (Head Coach medi bay­reuth):

„Glück­wunsch an Frank­furt. Für uns ist es natür­lich sehr ent­täu­schend wie die Sai­son endet. Wir haben es nach der Natio­nal­mann­schafts­pau­se nicht mehr geschafft in die Gän­ge zu kom­men. Viel­leicht waren es dann ein­fach zu vie­le Rück­schlä­ge, die uns beglei­tet haben. Wir haben alles pro­biert, aber es ist mir nicht mehr gelun­gen, dass wir die Spie­le erfolg­reich gestal­ten. Ich bin sehr froh dar­über, dass wir trotz der vie­len Rück­schlä­ge nicht abge­stie­gen sind. Zwei­tens muss man dem Team atte­stie­ren, dass es nie auf­ge­ge­ben hat. Und drit­tens bleibt aus der Sai­son für mich hän­gen, dass die Unter­stüt­zung unse­rer Fans unglaub­lich war. Ich den­ke, sie wis­sen die­se Sai­son gut ein­zu­ord­nen. Das ist kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit und zeich­net Bay­reuth aus.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.