Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 30.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

BAM­BERG. Im Tat­zeit­raum vom 22.04.2022 bis zum 24.04.2022 wur­de ein am Rad-Haus in der Bren­ner­stra­ße abge­stell­tes Fahr­rad der Mar­ke Wino­ra gestoh­len. Das brau­ne Her­ren – City Bike war dort ver­sperrt mit­tels Zah­len­schloss ver­sperrt und hat­te einen Zeit­wert von rund 500 Euro. Hin­wei­se auf den Ver­bleib des Rads nimmt die Poli­zei Bam­berg Stadt entgegen.

BAM­BERG. Bereits im Zeit­raum der letz­ten bei­den Mona­te muss ein abge­mel­de­ter und nicht mehr fahr­be­rei­ter Rol­ler aus dem Bereich „Alte Sei­le­rei“ ent­wen­det wor­den sein. An die­sem war ein grü­nes Ver­si­che­rung­kenn­zei­chen aus dem Jahr 2010 ange­bracht. Der ent­wen­dungs­scha­den beträgt rund 400 Euro. Hin­wei­se auf den Ver­bleib nimmt die Poli­zei Bam­berg Stadt ent­ge­gen. Dem Dieb wur­de ein Haus­ver­bot aus­ge­spro­chen, er muss sich nun wegen Laden­dieb­stahl verantworten.

BAM­BERG. Am Frei­tag­mit­tag wur­de ein 34jähriger Mann in einem Beklei­dungs­ge­schäft in der Franz-Lud­wig-Stra­ße in Bam­berg von einem Laden­de­tek­ti­ven beob­ach­tet wie er eine Jeans­ho­se im Wert von 60 Euro unter sei­ner Klei­dung ver­steck­te und dann das Geschäft verließ.

Sach­be­schä­di­gun­gen

BAM­BERG. Dass sein Pkw, der zwi­schen dem 20.04.2022 und dem 21.04.2022 in Grün­hunds­brun­nen geparkt abge­stellt war, beschä­digt wur­de hat am Don­ners­tag ein 64jähriger Fahr­zeug­hal­ter fest­ge­stellt. Der blaue Vol­vo wur­de an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te so zer­kratzt, dass Scha­den in Höhe von rund 2000 Euro entstand.

BAM­BERG. Eben­falls beschä­digt wur­de ein grau­er Mer­ce­des Benz, der am Frei­tag in der Zeit von ca. 9 Uhr bis 14 Uhr in Bam­berg in der Egel­see­stra­ße geparkt abge­stellt war. Bei dem Pkw wur­de durch einen bis­lang unbe­kann­ten Täter die Heck­schei­be ein­ge­schla­gen, sodass Scha­den in Höhe von rund 600 Euro entstand.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Einen fri­schen Unfall­scha­den in Höhe von rund 2500 Euro stell­te am Frei­tag­mit­tag eine 26jährige Fahr­zeug­hal­te­rin fest, als sie zu ihrem Pkw VW zurück­kehr­te, der von Mitt­woch bis Frei­tag am Ste­phans­berg geparkt abge­stellt war. Der bis­lang unbe­kann­te Unfall­ver­ur­sa­cher hat am Pkw der Geschä­dig­ten eine Del­le vor­ne links hin­ter­las­sen, ver­mut­lich beim Ein ‑oder Ausparken.

Poli­zei­in­spek­ti­on BAMBERG-LAND

Ris­kan­tes Über­hol­ma­nö­ver eines Krad­fah­rers bei Gegenverkehr.

DRO­SEN­DORF. Auf der Staats­stra­ße 2190, zwi­schen Dro­sen­dorf und Straß­giech über­hol­te der Füh­rer eines gel­ben Motor­ra­des in der Kur­ve einen Lkw, obwohl ein grau­er Opel Cor­sa ent­ge­gen kam. Die 29-jäh­ri­ge Fahr­zeug­füh­re­rin des grau­en Cor­sa brem­ste ab, um den Unfall zu ver­mei­den. Der Motor­rad­fah­rer fuhr zwi­schen dem Lkw und dem Pkw durch, streif­te den lin­ken Außen­spie­gel des Cor­sa und setz­te sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den Scha­den zu küm­mern. Am Pkw ent­stand ein Scha­den i.H.v. 400,- EUR. Bei dem flüch­ti­gen Motor­rad han­del­te es sich mög­li­cher­wei­se um eine gel­be Sport­ma­schi­ne mit Voll­ver­klei­dung, älte­res Modell. Wer kann Hin­wei­se zum flüch­ti­gen Motor­rad und dem machen? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Gepark­ten wei­ßen VW UP ange­fah­ren und geflüchtet

Stadt­ge­biet Bamberg/​Landkreis Bam­berg. In der Zeit vom 18.04.22, 10.30 Uhr, bis 19.04.22, 07.30 Uhr, wur­de im Stadt­ge­biet Bam­berg oder im Land­kreis­ge­biet Bam­berg ein wei­ßer VW-UP am Kot­flü­gel und Stoß­stan­ge hin­ten links ange­fah­ren. Es han­del­te sich hier­bei um einen Streif­scha­den i.H.v. 1.000,- EUR. Wei­ter­hin ist von einem roten Unfall­fahr­zeu­ge aus­zu­ge­hen, da roter Lack­an­rieb vor­han­den war. Wer hat die Tat beob­ach­tet und/​oder kann Hin­wei­se auf die Täter geben. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Bie­nen­stock entwendet

RAT­TELS­DORF. Von einer Frei­flä­che in der Nähe der Stra­ße „Im Stock“, zwi­schen Rat­tels­dorf und Ebing, wur­de im Zeit­raum vom 25.04.22 bis 28.04.22 ein Bie­nen­stock ent­wen­det. Der Bie­nen­stock stand offen zugäng­lich auf der Frei­flä­che und hat einen Wert von 550,- EUR. Wer hat die Tat beob­ach­tet oder kann Hin­wei­se auf den Täter geben. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Kör­per­li­che Aus­ein­an­der­set­zung mit Bezug auf den Ukrai­ne/­Russ­land-Kon­flikt

HIRSCHAID. Frei­tag­nacht, gegen 22.30 Uhr, wur­de ein 42-jäh­ri­ger Mann mit rus­si­schen Migra­ti­ons­hin­ter­grund auf dem Kirch­platz hin­ter dem Rat­haus von zwei Män­nern auf sei­nen rus­si­schen Hin­ter­grund ange­spro­chen. Im wei­te­ren Ver­lauf grif­fen die­se ihn an, schlu­gen ihn mit Fäu­sten und einer der bei­den schlug ihm eine Glas­fla­sche auf den Kopf. Der 42-jäh­ri­ge wur­de nur leicht ver­letzt und benö­tig­te vor Ort kei­ne ärzt­li­che Hil­fe. Gegen die bei­den flüch­ti­gen Täter wur­den Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Wer hat die Tat beob­ach­tet und/​oder kann Hin­wei­se auf die Täter geben. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Fen­ster­schei­be eingeschlagen

BUR­GE­BRACH. Im Falk­weg wur­de Frei­tag­nacht, gegen 22.20 Uhr, bei einem Haus eine Fen­ster­schei­be ein­ge­schla­gen. Es ent­stand ein Sach­scha­den i.H.v. 300,- EUR. Eine Frau, die mit ihrem Hund spa­zie­ren war, könn­te die Tat beob­ach­tet haben. Wer kann Hin­wei­se zur mög­li­chen Zeu­gin und dem Täter machen. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Mit Mofa­prüf­be­schei­ni­gung einen 50er Rol­ler geführt

BREI­TEN­GÜß­BACH. Ein 15-jäh­ri­ger Jugend­li­cher wur­de in der Bam­ber­ger Stra­ße mit sei­nem Klein­kraft­rad einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei wur­de fest­ge­stellt, dass der Jugend­li­che ledig­lich im Besitz einer Mofa­prüf­be­schei­ni­gung war, obwohl es sich um ein Klein­kraft­rad mit einer Geschwin­dig­keit von ca. 58 km/​h han­del­te. Auch stell­ten die Beam­ten fest, dass am Klein­kraft­rad tech­ni­sche Ver­än­de­run­gen vor­ge­nom­men wur­den. Gegen den 15-jäh­ri­gen Jugend­li­chen und dem Hal­ter wur­den nun Ermitt­lun­gen wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis u.a. aufgenommen.

Nach dem Kel­ler­be­such betrun­ken mit Fahr­rad nach­hau­se gefahren

PETT­STADT. Der Kel­ler­be­such ende­te für einen 41-jäh­ri­gen nicht gut. Er fiel einer Strei­fe auf­grund sei­ner sehr unsi­che­ren Fahr­wei­se auf. Der Ver­dacht der Beam­ten bestä­tig­te sich, der Alcotest ergab einen Wert von 1,6 Pro­mil­le. Dem 41-jäh­ri­gen erwar­tet nun ein Straf­ver­fah­ren und mög­li­che Fol­gen für sei­ne Fahrerlaubnis.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Laden­dieb­stahl

Eber­mann­stadt: Am Frei­tag Nach­mit­tag ent­wen­de­ten 2 Jugend­li­che im REWE-Markt Eber­mann­stadt, Obe­res Tor Alko­ho­li­ka im Gesamt­wert von ca. 25,- Euro. Die Die­be erwar­te­ten nun ein Straf­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls, zudem wird das Jugend­amt ver­stän­digt. Die Jugend­li­chen wur­den anschlie­ßend ihren Erzie­hungs­be­rech­tig­ten übergeben.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Son­sti­ges

HEROLDS­BACH. In der Zeit von Diens­tag, ca. 18:00 Uhr bis Frei­tag, ca. 11:30 Uhr zer­kratz­te ein unbe­kann­ter Täter einen Pkw in der Stra­ße Am Kübel­loh­berg. Dabei ent­stand ein Scha­den von ca. 2000,– Euro. Wer ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen machen konn­te, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen, Tele­fon: 09191/7090–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Bei Kon­trol­le Ecsta­sy-Tablet­ten aufgefunden

Lich­ten­fels. Frei­tag­nacht kon­trol­lier­ten Beam­te der Poli­zei Lich­ten­fels zwei jun­ge Män­ner im Bereich des Bahn­ho­fes. Dabei konn­ten in der Hosen­ta­sche eines 19-jäh­ri­gen Bam­ber­gers 6 Ecsta­sy-Tablet­ten auf­ge­fun­den wer­den. Auf Nach­fra­ge der Beam­ten gab des­sen Beglei­ter, ein 18-jäh­ri­ger Lich­ten­fel­ser an, die Tablet­ten vor­her erwor­ben zu haben. Sein Freund wür­de die Tablet­ten ledig­lich für ihn auf­be­wah­ren. Die Betäu­bungs­mit­tel wur­den im Anschluss von den Beam­ten sicher­ge­stellt. Die bei­den jun­gen Män­ner erwar­tet nun jeweils eine Anzei­ge nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Bei Ver­kehrs­kon­trol­le Mari­hua­na und Tablet­ten aufgefunden

Lich­ten­fels. Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels kon­trol­lier­ten am frü­hen Frei­tag­abend in der Cobur­ger Stra­ße einen 23-jäh­ri­gen Lich­ten­fel­ser, der dort mit sei­nem E‑Scooter unter­wegs war. Dabei konn­ten die Beam­ten bei dem jun­gen Mann ca. 10 Gramm Mari­hua­na sowie ver­schrei­bungs­pflich­ti­ge Tablet­ten auf­fin­den und sicher­stel­len. Da der jun­ge Mann zudem dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten zeig­te, wur­de bei ihm im Anschluss an die Kon­trol­le eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt. Ihn erwar­tet nun eine Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­ge nach dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz sowie eine Straf­an­zei­ge nach dem Betäu­bungs­mit­tel- sowie Arzneimittelgesetz.

Bei Per­so­nen­kon­trol­le Die­bes­gut aufgefunden

Lich­ten­fels. Am Frei­tag­nach­mit­tag kon­trol­lier­ten Beam­te am Bgm.-Dr.-Hauptmann-Ring einen 53-jäh­ri­gen Rad­fah­rer. Dabei konn­ten unten des­sen Jacke 10 Paar neu­wer­ti­ge Socken auf­ge­fun­den wer­den, an denen noch die Ver­kaufs­eti­ket­ten hin­gen. Einen Kauf­be­leg konn­te der Mann nicht vor­zei­gen. Ermitt­lun­gen erga­ben, dass der amts­be­kann­te Lich­ten­fel­ser die Socken kur­ze Zeit vor­her im Außen­be­reich eines Beklei­dungs­ge­schäfts in der Main­au ent­wen­det hat­te. Den Lang­fin­ger erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Ladendiebstahls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.