Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 28.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Fahr­rad entwendet

COBURG. Eine kur­zen Moment der Unacht­sam­keit nutz­te ein unbe­kann­ter Täter am Mitt­woch­nach­mit­tag dazu, ein Fahr­rad zu entwenden.

In der Zeit zwi­schen 13 Uhr und 13.20 Uhr stell­te eine 36-jäh­ri­ge Cobur­ge­rin ihr lila­far­be­nes Moun­tain­bike der Mar­ke Bulls in der Milch­hof­stra­ße in der Nähe der Zufahrt zu einem Park­haus ab. Wäh­rend die­ser kur­zen Zeit­span­ne ent­wen­de­te ein Unbe­kann­ter das Fahr­rad. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg hat die Ermitt­lun­gen wegen Dieb­stahl auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se unter der Tel. 09561/645–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Gesuch­ter hat­te Rausch­gift in der Tasche

Kro­nach: Ein 26-jäh­ri­ger Mann aus dem Land­kreis Kro­nach wur­de am Mitt­woch­nach­mit­tag am Kro­nacher Bahn­hof einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Es stell­te sich her­aus, dass der Beschul­dig­te mit Haft­be­fehl gesucht wird und eine mehr­mo­na­ti­ge Haft­stra­fe zu ver­bü­ßen hat. Der Mann wur­de ver­haf­tet und zur Poli­zei­dienst­stel­le ver­bracht. Hier­bei räum­te er den Kon­sum von Cry­s­tal ein. Er gab außer­dem zu, vor der Kon­trol­le ein Tüt­chen mit einer Kleinst­men­ge von Cry­s­tal am Bahn­hof weg­ge­wor­fen zu haben. Das besag­te Tüt­chen wur­de im Nach­gang von der Poli­zei­strei­fe auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt. Auf den 26-Jäh­ri­gen kommt neben einem län­ge­ren Gefäng­nis­auf­ent­halt noch eine Anzei­ge wegen Ver­sto­ße nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setzt zu.

Unbe­kann­ter fährt VW Golf an

Kro­nach: Am Mitt­woch zwi­schen 08:00 Uhr und 14:15 Uhr kam es auf dem Park­platz des Dro­ge­rie­mark­tes Ross­mann zu einem Ver­kehrs­un­fall mit Fah­rer­flucht. Die Fah­re­rin eines VW Golf hat­te ihren Pkw auf einem der Park­plät­ze unbe­schä­digt abge­stellt und bei ihrer Rück­kehr fest­stel­len müs­sen, dass das Fahr­zeug hin­ten links ange­fah­ren und beschä­digt wur­de. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den liegt bei etwa 500,- Euro. Vom Scha­dens­ver­ur­sa­cher fehlt jede Spur.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Gestoh­le­nes Kenn­zei­chen aufgefunden

Neu­dros­sen­feld – Am Don­ners­tag­nach­mit­tag fand ein 49jähriger Land­wirt beim Öff­nen sei­ner Feld­scheu­ne im Bereich von Neu­dros­sen­feld ein amt­li­ches Kenn­zei­chen aus dem Zulas­sungs­be­reich Tau­ber­bi­schofs­heim. Die­ses war zusam­men­ge­fal­tet durch den Spalt der Scheu­nen­tür gescho­ben wor­den. Ein Daten­ab­gleich ergab, dass es im Dezem­ber 2021 durch einen Dieb­stahl in Baden-Würt­tem­berg abhan­den­ge­kom­men war. Das Kenn­zei­chen wur­de als Spu­ren­trä­ger sicher­ge­stellt und an die zustän­di­ge Poli­zei-Behör­de gesandt. Laut Fin­der war die­ser zuletzt vor ca. 3 Wochen bei sei­ner Scheu­ne. Die poli­zei­in­ter­ne Recher­che ergab zudem, dass mit dem Kenn­zei­chen am 24.12.2021 ein Tank­be­trug an der ARAL-Tank­stel­le in Unter­brück­lein began­gen wurde.

Vor­fahrts­be­rech­tig­te übersehen

Kulm­bach – Am Don­ners­tag­nach­mit­tag, gegen 16.35 h, befuhr eine 19jährige Hon­da-Fah­re­rin die Zie­gel­hüt­tener Stra­ße und woll­te in Rich­tung die B 85 nach links abbie­gen. Hier­bei über­sah sie eine ent­ge­gen­kom­men­de 50jährige VW-Fah­re­rin. Durch den Zusam­men­stoß ent­stand ca. 5.000,– EUR Scha­den. Gegen die Ver­ur­sa­che­rin wur­de ein Buß­geld­ver­fah­ren eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Marktredwitz

Mann will Kat­ze überfahren

Selb- Bereits am 18.04.2022, gegen 16:00 Uhr kam es zu einem noch nicht gänz­lich geklär­ten Vor­fall zwi­schen zwei Nachbarn.

Laut den Anga­ben der 37 jäh­ri­gen Frau soll ein 60 jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer absicht­lich auf deren frei­lau­fen­de Kat­ze zuge­fah­ren sein. Bei der Ört­lich­keit han­delt es sich um einen Hin­ter­hof in der Vorwerkstraße.

Des Wei­te­ren soll der Pkw-Fah­rer wäh­rend des Ein­fah­rens eine Fuß­gän­ge­rin gefähr­det haben. Bei dem Kraft­fahr­zeug han­delt es sich um einen Pkw der Mar­ke Hyundai.

Die Fuß­gän­ge­rin sowie auf­merk­sa­me Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Markt­red­witz, 09231/96760 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.