Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 27.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Auto gleich zwei­mal verkratzt

COBURG. An zwei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen ver­kratz­te ein unbe­kann­ter Täter im Bereich des ehe­ma­li­gen BGS-Gelän­des ein Auto. Die Poli­zei sucht Zeugen.

Eine 26-Jäh­ri­ge stell­te ihren schwar­zen Polo sowohl am Sonn­tag als auch am Mon­tag jeweils nach­mit­tags auf Park­plät­zen in der Lau­te­rer Stra­ße / Von-Gru­ner-Stra­ße ab. Erst muss­te sie am Mon­tag­mor­gen tie­fe Krat­zer im Lack an der rech­ten Fahr­zeug­sei­te fest­stel­len, ehe sie am Diens­tag­mor­gen wie­der­holt Krat­zer an ihrem Auto vor­fand. Die Schä­den belau­fen sich auf min­de­stens 2.000 Euro. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter der 09561/6450 entgegen.

Unfall­flucht auf Parkplatz

WEI­TRAMS­DORF, LKR. COBURG. Wäh­rend eine 42-Jäh­ri­ge am Mon­tag, zwi­schen 16.30 und 16.45 Uhr, zum Ein­kau­fen in einem Super­markt in der Cobur­ger Stra­ße in Wei­dach war, fuhr ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer auf dem Park­platz gegen den lila­far­be­nen Daim­ler der Frau. Der Unfall­fah­rer ver­ur­sach­te Schä­den in Höhe von cir­ca 2.000 Euro an der hin­te­ren rech­ten Fel­ge sowie am Fahr­zeug­heck. Ohne sich um den Scha­den zu küm­mern, flüch­te­te der Unbe­kann­te. Zeu­gen mel­den sich bit­te bei der Polizei.

Unbe­kann­ter im Garten

SEß­LACH, LKR. COBURG. Offen­bar im Schutz der Dun­kel­heit begab sich am Mon­tag ein unbe­kann­ter Täter in den Gar­ten einer 37-Jäh­ri­gen im Gemein­de­teil Hat­ters­dorf. Dort ent­nahm er einen Son­nen­schirm aus der Ver­an­ke­rung und beschä­dig­te damit eine Gar­ten­lam­pe im Wert von 80 Euro. Wer hat hier­zu ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht?

Hof / Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Hund ver­letzt Drei­jäh­ri­ge – Hun­de­hal­ter gesucht

HOF. Ein frei­lau­fen­der Hund ver­letz­te am ver­gan­ge­nen Sams­tag ein drei­jäh­ri­ges Mäd­chen. Die Zen­tra­len Ein­satz­dien­ste Hof haben die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und suchen Zeu­gen oder Hin­wei­se zu der Besit­ze­rin oder dem Besit­zer des Tieres.

Am Sams­tag­nach­mit­tag, 23. April 2022, gegen 15 Uhr, war die Drei­jäh­ri­ge mit ihrem Vater zu Fuß in der Ober­kot­zer Stra­ße in Hof stadt­aus­wärts unter­wegs. Kurz vor der Kreu­zung zur Bun­des­stra­ße B15, folg­ten die bei­den einen Fuß­weg, der par­al­lel zur B15 ver­läuft. An einer klei­nen Brücke kam plötz­lich ein frei­lau­fen­der Hund auf die bei­den zuge­lau­fen und sprang die Drei­jäh­ri­ge an. Das Tier biss das Kind ins Gesicht und ver­letz­te es an Wan­ge, Lip­pe und Nase. Der 28-jäh­ri­ge Vater eil­te sei­ner Toch­ter zu Hil­fe und es gelang ihm den Hund zu verscheuchen.

Die Drei­jäh­ri­ge muss­te anschlie­ßend medi­zi­nisch in einem Kran­ken­haus behan­delt werden.

Ermitt­ler der Poli­zei Hof suchen nun nach dem Hal­ter des Hun­des. Dabei soll es sich um einen etwa 75 Zen­ti­me­ter hohen Misch­ling mit lan­gen schwar­zen Fell gehan­delt haben. Der Vier­bei­ner trug kein Halsband.

Hin­wei­se zu dem Hund oder Hal­ter nimmt die Poli­zei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704–0 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Marktredwitz

Rad­mut­tern gelockert

Selb- Am 26.04.2022, zwi­schen 11:45 Uhr und 16:00 Uhr wur­den von einem Pkw, VW Amorak, grau, durch bis­lang unbe­kann­te Täter die hin­te­ren Rad­mut­tern gelockert.

Glück­li­cher­wei­se bemerk­te der 26 jäh­ri­ge Fah­rer die Mani­pu­la­ti­on schnell und befe­stig­te alle Mut­tern. Aktu­ell muss von einer Vor­satz­tat aus­ge­gan­gen werden.

Die Poli­zei ermit­telt gegen Unbe­kannt wegen „Gefähr­li­cher Ein­griff in den Stra­ßen­ver­kehr“. Wer kann Hin­wei­se geben? Der Pkw stand im Bereich diver­ser Bau­stel­len der Real­schu­le in Selb, in der Jahn­stra­ße, am Rosenthal­park, am Gra­fen­mühl­wei­her sowie in der Chri­stoph-Kraut­heim-Stra­ße. Auf­merk­sa­me Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Markt­red­witz, 09231/96760 zu melden.

Neue Schu­he bestellt, alte Schu­he geliefert

Selb / Kap­pel­ro­deck- Stau­nen muss­te ein 35 jäh­ri­ger Mann, als die­ser über eine Ver­kaufs­platt­form neu­wer­ti­ge Schu­he im Wert von 100,00 € bestellt hat­te. Weni­ge Tage spä­ter erhielt der Mann ein Paket.

In die­sem befan­den sich jedoch alte, ver­mut­lich auch etwas rie­chen­de Schu­he des Lie­fe­ran­ten. Der Mann erstat­te­te nun Anzei­ge wegen Betrug.

Werk­zeug aus Gara­ge entwendet

Selb- Im Tat­zeit­raum vom 24.04.2022, 18:00 Uhr, bis 25.04.2022, 05:30 Uhr ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter diver­se Werk­zeu­ge aus einer unver­sperr­ten Gara­ge. Die Tatört­lich­keit befin­det sich in der Lorenz-Hut­schen­reu­ther-Stra­ße in Selb. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf ca. 300,00€. Auf­merk­sa­me Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Markt­red­witz, 09231/96760 zu melden.

Land­kreis Lich­ten­fels / Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Brand im Mehrfamilienhaus

ALTEN­KUNST­ADT, LKR. LICH­TEN­FELS. Ein Brand in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus beschäf­tig­te am Mitt­woch­mor­gen zahl­rei­che Ein­satz­kräf­te. Brand­fahn­der der Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg haben die Ermitt­lun­gen übernommen.

Gegen 7.45 Uhr ging die Mit­tei­lung über den Brand im Ober­ge­schoß des Wohn­hau­ses ein. Rund 150 Ein­satz­kräf­te der ört­li­chen Feu­er­weh­ren, des Ret­tungs­dien­stes und der Poli­zei eil­ten zum Brand­ort. Die Flam­men schlu­gen auch auf ein angren­zen­des Anwe­sen des Gebäu­de­kom­ple­xes über. Beim Ver­las­sen der Woh­nun­gen erlitt ein 22-jäh­ri­ger Bewoh­ner leich­te Ver­let­zun­gen und muss­ten medi­zi­nisch ver­sorgt wer­den. Nach ersten Schät­zun­gen dürf­te der ent­stan­de­ne Sach­scha­den bei etwa 400.000 Euro liegen.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg hat die Ermitt­lun­gen zur noch unkla­ren Brand­ur­sa­che aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.