Forch­heim for Future: Gro­ßes Inter­es­se beim „Ver­schen­ke-Basar“

Das neue Logo von „Forchheim for Future“
Das neue Logo von „Forchheim for Future“

Am 24. April 2022 orga­ni­sier­ten Forch­heim for Future und das Bür­ger­zen­trum Mehr­ge­nera­tio­nen­haus in Forch­heim den ersten Ver­schen­ke-Basar in die­sem Jahr. Dabei konn­ten Men­schen, die noch gebrauchs­fä­hi­ge Din­ge nicht mehr brau­chen, die­se kosten­los ver­schen­ken an ande­re Men­schen, die die­se Gegen­stän­de haben möch­ten. So wird nicht nur Müll ver­mie­den, son­dern es wer­den auch Res­sour­cen gespart, weil vie­le Din­ge „ein zwei­tes Leben“ bekom­men. Auch dies­mal war das Ange­bot wie­der sehr reich­hal­tig. 20 Ver­schen­ken­de hat­ten sich vor­her ange­mel­det und brei­te­ten auf den Tischen die ver­schie­den­sten Din­ge aus: von Spiel­zeug und Kin­der­klei­dung über Bücher und CDs bis zu Geschirr und ande­ren Deko-Arti­keln und Haus­halts­ge­gen­stän­den reich­te das Ange­bot. Auch eine Näh­ma­schi­ne, eine Brot­schnei­de­ma­schi­ne, ein Zei­tungs­stän­der und ein Kof­fer fan­den neue Eigentümer.

Unter denen, die sich für die Din­ge inter­es­sier­ten, waren auch vie­le Flücht­lin­ge aus der Ukrai­ne. „Unse­re Hoff­nung, dass die­se Men­schen im Ver­schen­ke-Basar eini­ges fin­den, was sie gut gebrau­chen kön­nen, hat sich erfüllt“, erklärt Kath­rin Reif, die Lei­te­rin des Bürgerzentrums.

Par­al­lel zum Ver­schen­ken wur­de im Neben­raum Kaf­fee und von Ehren­amt­li­chen gespen­de­ter Kuchen auf Spen­den­ba­sis ange­bo­ten und so die Mög­lich­keit zu Gesprä­chen und Aus­tausch gebo­ten. Auch die­ses Ange­bot wur­de ger­ne genutzt.

Am Ende waren die Ver­schen­ke-Tische fast leer und die Ver­schen­ken­den muss­ten nur weni­ge Din­ge wie­der nach Hau­se tra­gen. Der näch­ste Ver­schen­ke-Basar ist für Okto­ber geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.