Bam­berg: Kunst machen! Die „Kunst­kra­cher“ der Kunst­schu­le Bam­berg neh­men ihre Tätig­keit wie­der auf

Kunst­in­ter­es­sier­te Kin­der und Fami­li­en sind herz­lich will­kom­men zu den Nach­mit­tags­kur­sen „Mach-Mitt­woch“, den Wochen­end­work­shops „Kunst.Werk.Tag“ und den bei­den Feri­en­pro­gram­men „Kunst & Spie­le“ an Pfing­sten und „Fan­ta­sti­sche Tier­we­sen“ im Som­mer. Der Kul­tur­raum 1.11 im kos­mos Ost in der Wei­ßen­burg­stra­ße bie­tet den per­fek­ten Rah­men für die Ver­an­stal­tun­gen. Unter den neu­en Krea­tiv­an­ge­bo­ten ist für jede und jeden etwas dabei.

Der Nach­mit­tags­kurs „Mach-Mitt­woch“ von 16.00 bis 17.30 Uhr ist der regel­mä­ßi­ge Treff­punkt für neu­gie­ri­ge Kin­der zwi­schen 6 und 12 Jah­ren. Über jeweils fünf Wochen dreht sich alles ums Malen (4. Mai bis 1. Juni 2022), Wer­ken (22. Juni bis 20. Juli 2022) und Drucken (28. Sep­tem­ber bis 26. Okto­ber 2022). Die Teil­neh­men­den ent­schei­den mit, wel­che span­nen­den The­men auf­ge­grif­fen und wel­che pfif­fi­gen Tech­ni­ken erprobt werden.

Der „Kunst.Werk.Tag“ ist ein Schnup­pe­r­an­ge­bot für Fami­li­en. An jedem zwei­ten Sonn­tag im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr kön­nen Kin­der allen Alters mit ihren Eltern, Groß­el­tern oder ande­ren Begleit­per­so­nen in locke­rer Atmo­sphä­re gemein­sam krea­tiv wer­den. Dazu steht eine Kiste vol­ler Mate­ria­li­en und Ideen bereit.

Die Feri­en­pro­gram­me geben Gele­gen­heit, über meh­re­re Tage ins krea­ti­ve Tun ein­zu­tau­chen. An Pfing­sten (7. bis 9. Juni 2022, 15.00 bis 18.00 Uhr) lau­tet das Mot­to „Kunst & Spie­le“, denn in bei­den kann man sich herr­lich ver­lie­ren, ver­rück­te Ein­fäl­le ver­fol­gen und ver­gnüg­te Taten voll­brin­gen! Die Teil­neh­men­den malen und drucken, sägen und bau­en Spie­le für drin­nen und drau­ßen. Im Som­mer (1. bis 5. August 2022, 15.00 bis 18.00 Uhr) ent­ste­hen „Fan­ta­sti­sche Tier­we­sen“: Die Kin­der erkun­den die unheim­lich fan­ta­sti­schen Wel­ten des Schrift­stel­lers E.T.A. Hoff­mann und gestal­ten davon inspi­riert schau­rig-schö­ne Fan­ta­sie­fi­gu­ren aus Papp- und Textilmaschee.

Die Ent­wick­lung und Beglei­tung der Kunst­kra­cher-Ange­bo­te über­neh­men Caro­la Streib und Kri­stin Löch­le, bei­de begei­ster­te Kunst­wer­ken­de ehe­ma­li­ge Mit­ar­bei­ten­de des Kul­tur­amts. Sie freu­en sich auf vie­le Mit­ma­chen­de, egal ob Neu­lin­ge oder Erfah­re­ne. Die Teil­nah­me­bei­trä­ge sind nied­rig gehal­ten, um mög­lichst vie­len Men­schen den Zugang zu ermög­li­chen. Treff­punkt für alle Ver­an­stal­tun­gen ist der „Kul­tur­raum 1.11“, den das Kul­tur­amt an loka­le Kul­tur­schaf­fen­de ver­mie­tet, aber auch für eige­ne Vor­ha­ben nutzt. Neben 60 Qua­drat­me­tern Akti­ons­flä­che ste­hen dort zehn Staf­fe­lei­en und ein gan­zes Regal vol­ler Krea­tiv­ma­te­ria­li­en bereit.

Info
Kunst­kra­cher – Kunst­schu­le Bam­berg ist eine Initia­ti­ve des Kul­tur­amts der Stadt Bam­berg. Das voll­stän­di­ge Pro­gramm für das Jahr 2022 ist unter www​.kunst​kra​cher​.de zu fin­den. Anmel­dun­gen sind ab sofort bis eine Woche vor Beginn der Ver­an­stal­tung über die Web­site möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.