Bay­reuth: Depres­si­on behan­deln – Medi­ka­men­tö­se The­ra­pie Basis­in­for­ma­ti­on Depres­si­on II

Wolfersdorf
Wolfersdorf © selbst

Nie­mand nimmt ger­ne Medi­ka­men­te, das gilt ver­stärkt bei psy­chi­schen Krank­hei­ten. Den­noch ist eine medi­ka­men­tö­se The­ra­pie mit Anti­de­pres­si­va bei vie­len depres­si­ven Erkran­kun­gen regu­lä­rer Teil der Behand­lung, neben den gesprächs- und psy­cho­the­ra­peu­ti­schen, den ergo­the­ra­peu­ti­schen, den sozi­al­päd­ago­gi­schen und den Selbst­hil­fe-Ansät­zen. Am Don­ners­tag, 28.04.2022 wird um 19:30 Uhr Prof. Dr. Dr. h.c. Man­fred Wol­fers­dorf, ehe­mals Ärzt­li­cher Direk­tor des Bezirks­kran­ken­hau­ses Bay­reuth, auf Ein­la­dung der Initia­ti­ve „Gemein­sam gegen Depres­si­on“ Bay­reuth und des Evan­ge­li­schen Bil­dungs­wer­kes Ober­fran­ken-Mit­te. e.V. über die Mög­lich­kei­ten der medi­ka­men­tö­sen Behand­lung von Depres­sio­nen infor­mie­ren. Die Ver­an­stal­tung fin­det hybrid statt: Teil­nah­me in Prä­senz im Semi­nar­raum im Hof, Richard-Wag­ner-Str. 24, Bay­reuth und Teil­nah­me online per Zoom mög­lich. Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich, die Teil­nah­me ist kosten­frei und offen für alle Inter­es­sier­ten. Alle wei­te­ren Infos fin­den Sie unter https://​ebw​-ober​fran​ken​-mit​te​.de/​h​y​b​r​i​d​e​-​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​g​-​d​e​p​r​e​s​s​i​o​n​-​b​e​h​a​n​d​e​l​n​-​m​e​d​i​k​a​m​e​n​t​o​e​s​e​-​t​h​e​r​a​p​i​e​-​3​8​3​83/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.