Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 26.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Auto­fah­rer ste­hen unter Drogen

COBURG/ EBERS­DORF B.COBURG. Bei Ver­kehrs­kon­trol­len der Cobur­ger Poli­zei stan­den zwei Auto­fah­rer unter dem Ein­fluss von Dro­gen. Bei­de dür­fen unter ande­rem mit einem emp­find­li­chen Buß­geld rechnen.

Zunächst hiel­ten die Beam­ten am Mon­tag zur Mit­tags­zeit in Coburg einen 21 Jah­re alten Golf-Fah­rer in der Thü­rin­ger Stra­ße an. Schnell war klar, dass der jun­ge Mann Rausch­gift genom­men hat­te. Ein Test ver­lief posi­tiv auf Koka­in und Cannabis.

Im Nacht­dienst war eine Strei­fe am frü­hen Diens­tag­mor­gen in Ebers­dorf unter­wegs und unter­zog gegen 0.30 Uhr einen 34-Jäh­ri­gen mit sei­nem Peu­geot in der Cobur­ger Stra­ße einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le. Dabei stell­ten die Beam­ten dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten beim Fah­rer fest. Wie ein Dro­gen­test ver­riet, hat­te der Mann zuvor Koka­in und Amphet­ami­ne zu sich genommen.

Bei­de Auto­fah­rer muss­ten die Poli­zi­sten zur Blut­ent­nah­me ins Kli­ni­kum beglei­ten. Sie erwar­ten jeweils min­de­stens 500 Euro Buß­geld, zwei Punk­te in der Ver­kehrs­sün­der­kar­tei sowie ein Fahrverbot.

Ran­da­lie­rer an Schu­le unterwegs

COBURG. Ins­ge­samt neun Schei­ben der staat­li­chen Real­schu­le Coburg II haben unbe­kann­te Ran­da­lie­rer offen­bar über die Oster­fe­ri­en hin­weg mit Stei­nen bewor­fen. Dabei haben sie einen hohen vier­stel­li­gen Sach­scha­den in Form von Stein­schlä­gen und Ris­sen im Fen­ster­glas hin­ter­las­sen. Zeu­gen, die Hin­wei­se auf die Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/6450 mit der Cobur­ger Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

Peace-Flag­ge von Schul­ge­län­de gestohlen

EBERS­DORF B.COBURG. Unbe­kann­te ent­wen­de­ten von Don­ners­tag auf Frei­tag eine Peace-Flag­ge vom Pau­sen­hof der Grund- und Mit­tel­schu­le. Zudem beschä­dig­ten die Täter einen Bewe­gungs­mel­der. Die regen­bo­gen­far­bi­ge Ban­ner­fah­ne mit wei­ßer Auf­schrift „PEACE“ hat einen Wert von rund 90 Euro. Gut 100 Euro Scha­den ent­stand am Bewe­gungs­mel­der. Hin­wei­se nimmt die Cobur­ger Poli­zei entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Alko­hol­ge­ruch ver­rät Opel-Fahrer

Kro­nach: In der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag wur­de ein Opel Astra-Fah­rer auf der B 173 ange­hal­ten und einer poli­zei­li­chen Kon­trol­le unter­zo­gen. Bei der Prü­fung der Fahr­tüch­tig­keit stell­ten die Beam­ten bei dem 38-jäh­ri­gen Fah­rer Alko­hol­ge­ruch fest. Ein durch­ge­führ­ter Test ergab einen Atem­al­ko­hol­wert von 0,52 Pro­mil­le. Auf den Opel-Fah­rer kom­men dem­nächst 500,- Euro Buß­geld und 1 Monat Fahr­ver­bot zu.

Wer hat den Sperr­müll entsorgt?

Kro­nach: Am letz­ten Wochen­en­de wur­den auf dem Kau­lan­ger-Park­platz, im Bereich der Alt­glas­con­tai­ner, rund vier Kubik­me­ter Sperr­müll ille­gal ent­sorgt. Es han­delt sich über­wie­gend um Spielsache

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Zeu­gen­su­che nach ris­kan­tem Überholmanöver

NEU­DROS­SEN­FELD, LKR. KULM­BACH. Zu einem ris­kan­ten Über­hol­ma­nö­ver kam es am Mon­tag­nach­mit­tag auf der Bun­des­stra­ße 85 bei Rohr. Dabei wur­de ein Lini­en­bus beschä­digt. Die Poli­zei Kulm­bach ermit­telt und sucht nun ins­be­son­de­re nach einem gold­far­be­nen und einem wei­ßen BMW.

Gegen 15.15 Uhr war ein Bus­fah­rer auf der B85 von Neu­dros­sen­feld in Rich­tung Kulm­bach unter­wegs. Auf Höhe Rohr über­hol­te ein gold­far­be­ner BMW-SUV den Lini­en­bus, obwohl eine wei­ße BMW-Limou­si­ne ent­ge­gen­kam. Der Bus­fah­rer muss­te eine Voll­brem­sung aus­füh­ren, um dem SUV ein Wie­der­ein­sche­ren zu ermög­li­chen. Auf­grund der star­ken Ver­zö­ge­rung des Fahr­zeugs ging eine Schei­be am Bus zu Bruch. Sowohl der gold­far­be­ne als auch der wei­ße BMW setz­ten ihre Fahrt fort. Trotz einer Men­ge Scher­ben gab es kei­ne Verletzten.

Zeu­gen des Ver­kehrs­un­falls bzw. die Fah­rer der genann­ten BMW wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09221/6090 bei der Poli­zei in Kulm­bach zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Marktredwitz

Dieb­stahl am Auto­hof Thierheim

Thiersheim – Am 25.04.2022 kam es am Auto­hof Thiersheim zu einem Laden­dieb­stahl von zwei Wein­fal­schen im Wert von 30 €.

Als die zwei Män­ner im Anschluss in einem Pkw stie­gen und den „Coup“ erzähl­ten, sah sich der Fah­rer gezwun­gen, die Tat zu mel­den. Die zwei Män­ner hat­ten wohl noch nicht genug. Immer­hin ergab der Atem­al­ko­hol­test bei dem 21 jäh­ri­gen Mit­tä­ter einen stol­zen Wert von 2,16 Pro­mil­le Alko­hol. Bei­de Män­ner erwar­tet eine Anzei­ge wegen Diebstahl.

Han­dy­di­eb­stahl wäh­rend des Sportunterrichts

Selb – Am 25.4.2022, im Tat­zeit­raum von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr wur­de ein Han­dy der Mar­ke Hua­wai im Wert von ca. 100 € wäh­rend des Sport­un­ter­richts in der Mit­tel­schu­le in Selb entwendet.

Laut der 12 jäh­ri­gen Geschä­dig­ten befand sich das Han­dy in der Tasche in der Umklei­de­ka­bi­ne. Auf­merk­sa­me Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­wa­che Selb 09287/99140 in Ver­bin­dung zu setzen.

Dieb­stahl einer Brunnenfigur

Selb- Im Tat­zeit­raum vom 23.04.2022, 12:00 Uhr bis 25.04.2022, 09:15 Uhr ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter eine Brun­nen­fi­gur in Form einer Tau­be des Paul-Ger­hard-Hau­ses in Selb. Der Ent­wen­dungs­scha­den ist bis dato unbe­kannt. Aktu­ell ermit­telt die Poli­zei gegen Unbe­kannt. Zeu­gen, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­wa­che Selb, 09287/99140 zu melden.

Sach­be­schä­di­gung im Baugebiet

Markt­red­witz- Im Tat­zeit­raum vom 01.03.2022 bis 25.04.2022 wur­den im Bereich des Neu­bau­ge­bie­tes „Ham­mer­berg“ meh­re­re Kabel im Ver­tei­ler­ka­sten eines Bau­kra­nes durch­trennt. Der Scha­den wird auf ca. 2000 € geschätzt. Aktu­ell gibt es kei­ne Hin­wei­se auf den oder die Täter. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Markt­red­witz, 09231/96760 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.