Land­kreis Bam­berg nimmt wei­te­re Grup­pe Flüch­ten­der auf

symbolbild ukraine

Ukrai­ne-Unter­stüt­zungs­grup­pe des Land­krei­ses Bam­berg bespricht aktu­el­le Herausforderungen

Für kom­men­den Don­ners­tag wird dem Land­kreis Bam­berg von der Auf­nah­me­ein­rich­tung für Ober­fran­ken eine wei­te­re Grup­pe von rund 50 Schutz suchen­den Men­schen aus der Ukrai­ne zuge­teilt. Die­se Flücht­lin­ge, so die Ukrai­ne-Unter­stüt­zungs­grup­pe unter der Lei­tung von Land­rat Johann Kalb am Diens­tag, sol­len über die Not­un­ter­kunft in Rat­tels­dorf auf pri­va­ten Wohn­raum ver­teilt werden.

Die Zahl der Flüch­ten­den aus der Ukrai­ne im Land­kreis Bam­berg hat Ende ver­gan­ge­ner Woche die 1000er-Mar­ke über­schrit­ten und liegt aktu­ell bei 1025.

Inten­siv fort­ge­setzt wird nach den Oster­fe­ri­en auch die Beschu­lung von Kin­dern und Jugend­li­chen, die aus dem Kriegs­ge­biet geflüch­tet sind: Aktu­ell sind 16 Will­kom­mens­klas­sen im Land­kreis und zehn in der Stadt Bam­berg gebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.