Über­fall in Röden­tal miss­lingt – Poli­zei sucht Zeugen

Symbolbild Polizei

RÖDEN­TAL, LKR. COBURG. Ein bis­lang unbe­kann­ter Räu­ber hat­te es am Sonn­tag­abend auf einen 68-Jäh­ri­gen abge­se­hen. Der Täter bedroh­te ihn mit einer Waf­fe, ergriff jedoch schließ­lich ohne Beu­te die Flucht. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Zeugenhinweise.

Am Sonn­tag, gegen 20.30 Uhr, stieg der Geschäfts­mann mit sei­nem Akten­kof­fer im Röden­ta­ler Orts­teil Ein­berg aus sei­nem Auto, als plötz­lich ein Unbe­kann­ter auf ihn zukam. Er zück­te einen pisto­len­ähn­li­chen Gegen­stand, rich­te­te die­sen auf den über­rasch­ten 68-Jäh­ri­gen und for­der­te die Her­aus­ga­be des Kof­fers. Der Mann lei­ste­te der For­de­rung jedoch kei­ne Fol­ge, son­dern mach­te statt­des­sen laut­stark auf sich auf­merk­sam. Mit die­sem Ver­hal­ten hat­te der Angrei­fer offen­bar nicht gerech­net. Nach kur­zem Zögern ließ er von sei­nem Vor­ha­ben ab und such­te fuß­läu­fig das Wei­te. Er wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 190 Zen­ti­me­ter groß
  • ath­le­ti­sche Figur
  • beklei­det mit einem schwar­zen Overall
  • ver­mummt mit einer schwar­zen Stoff­mas­ke mit spin­nen­netz­ar­ti­gem Motiv
  • sprach Deutsch mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg ermit­telt wegen eines Raub­de­likts und rich­tet fol­gen­de Fra­gen an die Bevölkerung:

  • Wer ist am Sonn­tag gegen 20.30 Uhr auf den Über­fall auf­merk­sam geworden?
  • Wer hat die Flucht des Täters aus der Stra­ße Hop­fe­näcker in Rich­tung Friedhof/​Glockenberg beobachtet?
  • Wem sind viel­leicht schon zuvor ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge in der Ort­schaft Ein­berg aufgefallen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg unter Tel.-Nr. 09561/645–0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.