Bezirk Ober­fran­ken: Kri­sen­dienst Ober­fran­ken mit 5000 Papier­ta­schen bekann­ter gemacht

Krisendienst Oberfranken 2022 Papiertaschen Bayreuth Bezirk Oberfranken
5.000 Papiertaschen wurden an die oberfränkischen Tafeln übergeben. v.l. Leiter der Sozialplanung des Bezirks Oberfranken, Norbert Neumüller, Vorstandsvorsitzender der Tafel Bayern e.V., Peter Zilles und Bezirkstagspräsident Henry Schramm. Foto: Bezirk Oberfranken

5000 Papier­ta­schen für die ober­frän­ki­schen Tafeln

Im Lau­fe des ver­gan­ge­nen Jah­res konn­te die Bekannt­heit des neu gestar­te­ten „Kri­sen­dien­stes Ober­fran­ken“ ste­tig erhöht wer­den. Die Zahl der hil­fe­su­chen­den Men­schen von anfäng­lich monat­lich 40 Per­so­nen nahm auf nahe­zu 700 Per­so­nen zu. Dies zeigt, dass das vom Bezirk Ober­fran­ken gemach­te Ange­bot lei­der drin­gend erfor­der­lich ist. Es gibt immer wie­der Über­le­gun­gen, wie man die Bekannt­heit die­ses Hilfs­an­ge­bo­tes noch wei­ter stei­gern kann – es ent­stand die Idee, Papier­ta­schen mit dem Logo des Kri­sen­dien­stes bedrucken zu las­sen und kosten­los an die ober­frän­ki­schen Tafeln zu verteilen.

Bei einem Besuch von Peter Zil­les, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Tafel Bay­ern e.V., hat­te Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm die Mög­lich­keit, die bedruck­ten Papier­ta­schen an die Tafel­or­ga­ni­sa­ti­on zu über­ge­ben. „Der Bezirk Ober­fran­ken ist das sozia­le Herz Ober­fran­kens – wir küm­mern uns um die­je­ni­gen Men­schen, die nicht so viel Glück in ihrem Leben haben. Mit der Spen­de der Papier­tü­ten an die Tafeln in Ober­fran­ken zei­gen wir sozia­les Enga­ge­ment und geben den Hil­fe­su­chen­den den Hin­weis, dass es bei psy­chi­schen Kri­sen jeder Art kosten­freie, ein­fa­che Hil­fe beim Kri­sen­dienst Ober­fran­ken gibt“, so der Präsident.

Die Idee des Bezirks wur­de von Peter Zil­les dank­bar und erfreut auf­ge­grif­fen, da die Tafeln drin­gend Taschen benö­tig­ten. Ins­be­son­de­re seit der Coro­na-Zeit sind die­se bei vie­len Tafeln Man­gel­wa­re. Zil­les erläu­ter­te dazu, dass die Tafeln in den letz­ten Wochen einen sehr star­ken Zuwachs an hil­fe­su­chen­den Men­schen zu ver­zeich­nen hat­ten, gleich­zei­tig aber die Ange­bo­te an Lebens­mit­teln lei­der sehr stark zurück­gin­gen. Dies füh­re oft­mals zu schwie­ri­gen Situa­tio­nen für die ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer der Tafeln.

Durch die Akti­on mit den bedruck­ten Papier­ta­schen soll die gebüh­ren­freie Hot­line des Kri­sen­dien­stes Ober­fran­ken, die 0800 655 3000, unter der Men­schen in see­li­schen Kri­sen und Not­la­gen schnell und unbü­ro­kra­tisch qua­li­fi­zier­te Hil­fe und Unter­stüt­zung bekom­men kön­nen, noch bekann­ter gemacht werden.

Wei­te­re Infos zum „Kri­sen­dienst Ober­fran­ken“ gibt es unter https://​www​.kri​sen​dien​ste​.bay​ern/​o​b​e​r​f​r​a​n​k​en/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.