Aktu­ell 605 Geflüch­te­te aus der Ukrai­ne im Land­kreis Lich­ten­fels (Stand: 21. April 2022)

204 Men­schen kamen bis Don­ners­tag, 21. April 2022 mit Bus­sen an / 68 Pro­zent sind weib­lich / 234 unter 18 Jahren

605 Men­schen, die aus der Ukrai­ne geflüch­tet sind, sind bis zum 21. April 2022 im Land­kreis Lich­ten­fels – beim Land­rats­amt Lich­ten­fels oder in den Ein­woh­ner­mel­de­äm­tern der Land­kreis­kom­mu­nen – gemel­det wor­den. Von den 605 Per­so­nen sind 412 weib­lich (68 Pro­zent) und 234 unter 18 Jah­ren. Das teilt das Land­rats­amt Lich­ten­fels in einer Pres­se­mit­tei­lung mit.

204 der Geflüch­te­ten kamen mit dem Bus im Land­kreis an – davon zuletzt am Don­ners­tag­nach­mit­tag (21. April 2022) 33 Men­schen mit dem fünf­ten Bus. Der erste Bus mit 50 Per­so­nen erreich­te den Land­kreis am 16. März 2022, der zwei­te folg­te am 21. März 2022 mit 48 Per­so­nen, der drit­te am 25. März 2022 mit 29 Per­so­nen und der vier­te am 1. April 2022 mit 44 Personen.

Die 204 Per­so­nen, die mit den Bus­sen ange­kom­men sind, wur­den bereits im Anker­zen­trum Bam­berg regi­striert. Von den 401 Per­so­nen, die ander­wei­tig in den Land­kreis gekom­men sind, wur­den 197 durch das Land­rats­amt Lich­ten­fels registriert.

Aus tech­ni­schen Grün­den kön­nen über das so genann­te PIK-Ver­fah­ren pro Tag ca. 20 Per­so­nen (Land­kreis Lich­ten­fels) regi­striert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.