Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 24.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Hof

Kind bei Ver­kehrs­un­fall verletzt

Hof. – Am frü­hen Sams­tag­abend muss­ten Poli­zei und Ret­tungs­dienst zu einem Ver­kehrs­un­fall im Hofer Bahn­hofs­vier­tel ausrücken.

Ein 40-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer hat­te beim Links­ab­bie­gen aus dem Obe­ren Anger in die Königs­stra­ße eine 10-jäh­ri­ge Hofe­rin über­se­hen, wel­che gera­de den Fuß­gän­ger­über­weg über­que­ren woll­te. Es kam zum Zusam­men­stoß, wobei das Mäd­chen leicht ver­letzt wur­de. Der alar­mier­te Ret­tungs­wa­gen brach­te das Kind schließ­lich zur wei­te­ren Unter­su­chung in ein Kran­ken­haus. Den Fah­rer erwar­tet eine Anzeige.

Betrun­ke­ner Pkw-Fah­rer ver­ur­sacht hohen Sachschaden

Hof. – Ein 34-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer befuhr am Sams­tag­abend, gegen 20:30 Uhr, die Eppen­reu­ther Stra­ße in Hof. Wie sich spä­ter her­aus­stel­len soll­te, war der Mann mit mehr als 2 Pro­mil­le unter­wegs. Ver­mut­lich auf­grund die­ser statt­li­chen Alko­ho­li­sie­rung kam er mit sei­nem Pkw zu weit nach rechts und tou­chier­te einen gepark­ten Pkw.

Nach­dem die Poli­zei vor Ort deut­li­chen Alko­hol­ge­ruch beim Fah­rer wahr­neh­men konn­te, ergab ein Alko­hol­test bei die­sem 2,2 Pro­mil­le. Der Mann wur­de für eine Blut­ent­nah­me in ein Kran­ken­haus gebracht.

Es ent­stand ein Gesamt­scha­den von etwa 10.000 Euro. Der Mann ist sei­nen Füh­rer­schein erst­mal auf unbe­stimm­te Zeit los. Außer­dem erwar­tet ihn eine Anzeige.

Unbe­kann­te blen­den Auto­fah­rer mit Laserpointer

Hof. – Am frü­hen Sonn­tag­mor­gen, gegen 04:00 Uhr, wur­de die Hofer Poli­zei in die Enoch-Wid­mann-Stra­ße in Hof geru­fen. Ein 49-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer aus dem Hofer Land­kreis mel­de­te, dass er wäh­rend der Fahrt zwei Mal durch den Schein eines Laser­poin­ters geblen­det wurde.

Er berich­te­te, dass der Licht­schein aus Rich­tung der Leimit­zer Schu­le kam. Die Poli­zei konn­te den oder die Täter jedoch nicht mehr fest­stel­len. Der Pkw-Fah­rer blieb unver­letzt. Die Hofer Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich unter 09281–704-303 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Die­sel­dieb­stahl

Mit­witz: In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag wur­den von Zeu­gen zwei Per­so­nen beob­ach­tet, wel­che sich am Tank eines gepark­ten Lkws zu schaf­fen mach­ten. Da die auf­merk­sa­men Zeu­gen sich das Kenn­zei­chen des Pkws der Täter mer­ken konn­ten und sofort die Poli­zei ver­stän­dig­ten, konn­te das Fahr­zeug im Grenz­ge­biet zu Thü­rin­gen kon­trol­liert wer­den. Die Beam­ten der Poli­zei Kro­nach stell­ten fest, dass sich im Pkw des Ehe­paars aus Son­ne­berg neben dem ein­jäh­ri­gen Sohn auch meh­re­re Kani­ster mit ca. 60 Liter Die­sel befan­den. Der Kraft­stoff wur­de sicher­ge­stellt und die Die­be müs­sen sich nun wegen Dieb­stahls verantworten.

Erneut Betrug per WhatsApp

Ein 53 jäh­ri­ger Stein­wie­se­ner erhielt am Sams­tag eine Whats­App Nach­richt. Der Ver­fas­ser gab sich als Sohn des Geschä­dig­ten aus und brach­te die­sen schließ­lich dazu einen nied­ri­gen vier­stel­li­gen Betrag auf ein ihm unbe­kann­tes Kon­to zu über­wei­sen. Sei­tens der Poli­zei wird noch­mals drin­gend davor gewarnt Gel­der ohne Veri­fi­zie­rung des Emp­fän­gers zu transferieren.

Fahr­rad­dieb­stahl:

Kro­nach: Zwi­schen Don­ners­tag und Sams­tag wur­de aus dem Kel­ler­ab­teil eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Amts­ge­richts­stra­ße in Kro­nach ein blau/​rotes voll­ge­fe­der­tes Moun­tain­bike der Mar­ke Scott ent­wen­det. Die Ermitt­lun­gen zu die­sem Dieb­stahl wer­den durch die Poli­zei Kro­nach geführt. Zeu­gen, wel­che im rele­van­ten Tat­zeit­raum ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben oder wel­chen eine Per­son mit einem der­ar­ti­gen Fahr­rad auf­ge­fal­len ist, wer­den gebe­ten sich an die Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach zu wenden.

Böses Erwa­chen für müden Autofahrer

Stock­heim: Am Sams­tag­mor­gen ging bei der Poli­zei Kro­nach die Mit­tei­lung über einen im Wen­de­krei­sel der Indu­strie­stra­ße gepark­ten Pkw ein. Die Über­prü­fung des Fahr­zeugs durch Beam­ten der Poli­zei Kro­nach ergab, dass ein 28 jäh­ri­ger aus dem Bereich Neu­stadt bei Coburg gemein­sam mit sei­nem Hund in die­sem schlief. Es stell­te sich im Ver­lauf der anschlie­ßen­den Kon­trol­le her­aus, dass der jun­ge Mann unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln mit dem Auto in das Indu­strie­ge­biet gefah­ren war, was eine Blut­ent­nah­me zur Fol­ge hat­te. Zudem wur­den bei der Durch­su­chung des Fahr­zeugs und der Per­son diver­se Betäu­bungs­mit­tel, ver­schrei­bungs­pflich­ti­ge Medi­ka­men­te sowie ein Ein­hand­mes­ser auf­ge­fun­den. Der Mann muss sich nun wegen diver­ser Straf­ta­ten und Ord­nungs­wid­rig­kei­ten verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.