Höchstadt an der Aisch: „Gla­dia­to­ren, Spie­le, selbst­ge­schrie­be­ne Songs“ – 18. Fol­ge der Come­dy-Live-Stream-Show „Sonst nu was?!“

Höchstadt an der Aisch. Schon die römi­schen Kai­ser wuss­ten wie man das Volk bei Lau­ne hält: mit Brot und Spie­len. Bei der 18. Aus­ga­be der inter­ak­ti­ven Come­dy-Live-Stream-Show „Sonst nu was?!“ schlüp­fen die bei­den Mode­ra­to­ren Atze Bau­er und Jörg Kai­ser am Mitt­woch, 27. April, um 20.30 Uhr nun gewis­ser­ma­ßen in die Rol­le mit­tel­frän­ki­scher Come­dy-Impe­ra­to­ren. Statt Brot und Spie­len bie­ten sie ihrem vir­tu­el­len Publi­kum jedoch Bücher, musi­ka­li­sche Spie­le und jede Men­ge Humor. In der Bücher­stu­be Höchstadt (Am Vogels­eck 1) prä­sen­tie­ren die bei­den Künst­ler gemein­sam mit Inha­be­rin Elke Reit­may­er einen außer­ge­wöhn­li­chen Abend rund um die fas­zi­nie­ren­de Welt der Bücher.

Ober­frän­ki­scher Aste­rix zu gewinnen

Inter­view-Gast der inter­ak­ti­ven Strea­ming-Show ist der Kulm­ba­cher Komi­ker, Musik-Kaba­ret­tist und Autor Ste­fan „Das Eich“ Eich­ner, der den Aste­rix-Band „Aste­rix der Gla­dia­tor“ auf Ober­frän­kisch über­setzt hat. „Dun­ner­keil“ lau­tet der Titel des 48-sei­ti­gen Mund­art-Aste­rix-Comics, des­sen Erst­auf­la­ge inner­halb von einem Tag nach dem offi­zi­el­len Erschei­nungs­ter­min Mit­te April aus­ver­kauft war und aktu­ell nicht im Han­del erhält­lich ist. Rund ein bis zwei Mona­te beträgt momen­tan die War­te­zeit bis zum Erschei­nen der Zweit­auf­la­ge. Wer nicht ganz so lan­ge war­ten möch­te, der hat bei „Sonst nu was?!“ die Mög­lich­keit, ein heiß begehr­tes, signier­tes Exem­plar der Erst­auf­la­ge zu gewin­nen, das Ste­fan Eich­ner extra für die Show auf­ge­ho­ben hat. Zudem wird Ste­fan Eich­ner Pas­sa­gen aus dem ober­frän­ki­schen Aste­rix-Aben­teu­er vor­le­sen, skur­ri­le und lusti­ge Anek­do­ten rund um die Ent­ste­hungs­ge­schich­te ver­ra­ten und mit dem Publi­kum inter­agie­ren. So kön­nen die Zuschau­er über den Live-Chat Fra­gen an „Das Eich“ stellen.

Musi­ker und Schulleiter

Musi­ka­lisch gestal­tet wird die 18. „Sonst nu was“-Folge von Micha­el Ulb­rich, der zwei selbst­ge­schrie­be­ne Songs prä­sen­tie­ren wird. Einem grö­ße­ren Publi­kum ist Micha­el Ulb­rich, der als Rek­tor die Höchstadter Rit­ter-von-Spix-Schu­le lei­tet, bereits von sei­nen Auf­trit­ten mit den Bands „Jump 5“ und „Gol­den Hea­rings“ bekannt. Die Zuschau­er erwar­tet ein abwechs­lungs­rei­cher Abend, durch den Atze Bau­er und Jörg Kai­ser, mit jeder Men­ge Come­dy-Gschmar­ri, Scha­ber­nack, spon­ta­nen Ein­fäl­len und tol­len Gesprä­chen führen.

Zu sehen ist die 18. Aus­ga­be der Come­dy-Live-Stream-Show „Sonst nu was?! Der inter­ak­ti­ve Show­la­den von Der Kai­ser und der Bau­er“ am Mitt­woch, 27. April, ab 20.30 Uhr, über die Face­book-Sei­te des Frän­ki­schen Tags Herzogenaurach/​Höchstadt unter www​.face​book​.com/​E​R​Hft sowie über die Web­sei­te www​.sonst​nu​was​.de. Die Sen­dung ist nach der Aus­strah­lung auch als Auf­zeich­nung abrufbar.

Alle Infos gibt es unter www​.sonst​nu​was​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.